Weihnachtsgeschäft: Bayerns Einzelhandel unzufrieden

München - Etliche Einzelhändler in Bayern sind mit dem Weihnachtsgeschäft unzufriedener als bisher gedacht. Eis und Schnee hätten viele Kunden abgehalten. Welche Branchen besonders jammern:

Einer Umfrage der BBE Handelsberatung unter 500 Ladenbesitzern zufolge sind rund 60 Prozent von ihrem Verkauf in der Weihnachtszeit enttäuscht. “Eis und Schnee haben viele Kunden von einem Einkaufsbummel abgehalten“, sagte BBE-Geschäftsführer Joachim Stumpf am Freitag. Dagegen gaben 40 Prozent an, mit dem Ergebnis zufrieden zu sein. Insgesamt hatte die BBE allerdings rund 10 000 Händler um eine Einschätzung gebeten.

Besonders in Mode- und Elektrogeschäften sei der erhoffte Andrang ausgeblieben, berichteten die Händler. Der Handelsverband Bayern (HBE), zu dem die BBE Handelsberatung gehört, hatte Ende 2010 vom besten Weihnachtsgeschäft seit Jahren gesprochen. Insgesamt hatte der Handel in Bayern demnach 13,3 Milliarden Euro umgesetzt und damit 2,5 Prozent mehr als vor einem Jahr.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Müller: BER-Eröffnung kann 2017 "nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung kann 2017 "nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Berlin (dpa) - Reisebüros protestieren gegen die geplanten Änderungen des Reiserechts. Etwa 68.000 Briefe und E-Mails haben sie nach einem Aufruf des Branchenverbands …
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht

Kommentare