+
Im südpfälzischen Edesheim wurden am Mittwoch in einem Weinberg des Winzers Ralf Anselmann Trauben der Sorte Bacchus geerntet. Foto: Fredrik von Erichsen

Weinlese hat begonnen - "Wir erwarten gute Qualität"

Edesheim - In Deutschland hat offiziell die Weinlese begonnen - zumindest für die frühen Sorten.

Im südpfälzischen Edesheim wurden am Mittwoch in einem Weinberg des Winzers Ralf Anselmann Trauben der Sorte Bacchus geerntet.

Sie werden für den sogenannten Federweißen verwendet, der als Vorbote des neuen Jahrgangs gilt. "Wir erwarten eine gute Qualität bei einer maximal durchschnittlichen Menge", sagte Anselmann.

Weil das Jahr außergewöhnlich trocken und sonnig gewesen sei, seien die Trauben "supergesund". Andererseits seien sie wegen des Wassermangels klein und kompakt, was sehr konzentrierte, kräftige Weine erwarten lasse.

Die Ertragsmenge sei aber nicht so groß wie in Jahren mit durchschnittlichem Regen. Die Hauptlese wird nach Angaben des Deutschen Weininstituts Anfang bis Mitte September beginnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare