Weißrussland unterbricht russische Ölexporte nach Europa

- Minsk/Moskau/Berlin - Weißrussland hat nach wochenlangem Energiestreit mit Russland den Öltransport in Richtung Europäische Union unterbrochen. Der Transport russischen Erdöls über die Pipeline "Druschba" (Freundschaft) zur Belieferung Polens, Deutschlands und der Ukraine ist auf Anweisung der staatlichen weißrussischen Firma Belneftechim gestoppt worden.

Nach Berichten aus Polen über ausbleibendes Öl am Montagmorgen bestätigte dies ein Sprecher der regionalen weißrussischen Pipeline-Gesellschaft Gomeltransneft der Agentur Interfax. Gründe für die Unterbrechung nannte er nicht.

Inzwischen bestätigte auch die Bundesregierung die Meldung: Die Leitung, über die jährlich 22 Millionen Tonnen Öl an die Raffinerien Schwedt und Leuna transportiert würden, sei kurzfristig geschlossen worden, sagte ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Droht Fiat Chrysler in den USA das gleiche Schicksal wie Volkswagen? Die US-Regierung nimmt sich das zweite Branchenschwergewicht wegen vermeintlichem Abgas-Betrugs vor. …
Abgasmanipulation: USA verklagen Fiat Chrysler
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
Ein Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen ist zwar immer noch nicht in Sicht. Doch es gibt gute Nachrichten zum Flughafen BER.
Flughafen BER: Es gibt gute Nachrichten!
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Die USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation. Die US-Umweltbehörde wirft dem Unternehmen vor bei Diesel-Autos die Abgaswerte im Test mit einer Software …
USA verklagen Fiat Chrysler wegen Diesel-Abgasmanipulation
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Gute Konjunktursignale aus Europa haben dem Dax am Dienstag etwas Auftrieb gegeben. Vor allem das Rekordhoch des Ifo-Geschäftsklimas sorgte für …
Dax profitiert von guten Wirtschaftsdaten

Kommentare