O2 weiter auf Wachstumskurs

München - Der Mobilfunkanbieter O2 ist weiter auf Erfolgskurs: Dank Smartphones und mobilem Internet sind die Kundenzahlen im vergangenen Jahr um rund acht Prozent gestiegen.

Der viertgrößte deutsche Mobilfunker O2 profitiert weiter vom Trend zu Smartphones und mobilem Internet. Die Zahl der Mobilfunkkunden stieg 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf rund 18,4 Millionen, wie die deutsche Tochter des spanischen Telekomriesen Telefónica am Freitag in München mitteilte. „Mit den im Januar neu eingeführten Smartphone-Tarifen und den dazu passenden Endgeräten bauen wir auch zukünftig auf das Datengeschäft und setzen weiterhin auf profitables Wachstum“, sagte Finanzchefin Rachel Empey.

Die Erlöse der Telefónica Germany stiegen erstmals auf knapp über fünf Milliarden Euro. Der operative Gewinn wuchs um knapp 5 Prozent auf 1,22 Milliarden Euro. Neben der steigenden Zahl von Vertragskunden habe vor allem das Datengeschäft zugenommen, teilte der Konzern mit. Nicht so gut lief es 2011 hingegen für den spanischen Mutterkonzern, der wegen des schwachen Heimatmarktes in Spanien einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen musste.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Demonstrationen sind geplant. Der Vorstand …
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Berlin (dpa) - In dem noch nicht fertiggestellten Fluggastterminal des neuen Hauptstadtflughafens BER in Schönefeld bestehen derzeit etwa 30 "technische Risiken" von …
Flughafen BER: Noch 30 "technische Risiken" im Terminal
Strom bleibt 2018 teuer
Strom wird im kommenden Jahr wieder nicht günstiger - obwohl die Versorger etwas billiger einkaufen konnten und Umlagen zurückgehen. Geben die Konzerne Entlastungen …
Strom bleibt 2018 teuer
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Bonn/Frankfurt (dpa) - Die Deutsche Post ist mit Millionen erfundenen Briefen betrogen worden. Die Staatsanwaltschaft ermittele in dem Fall, sagte ein Postsprecher.
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen

Kommentare