"Welt online": Allianz-Arbeitnehmer gegen Verkauf der Dresdner

Berlin - Die Allianz hat den Verkauf der Dresdner Bank nach Informationen von "Welt Online" gegen den erbitterten Widerstand von Betriebsräten und Gewerkschaftern durchgesetzt.

Nach Angaben aus Finanzkreisen hätten die Arbeitnehmervertreter im Allianz- Aufsichtsrat geschlossen gegen die Übernahme der Bank durch die Commerzbank gestimmt, berichtete das Nachrichtenportal am Sonntagabend. Nur die Entscheidungsstimme des Aufsichtsratsvorsitzenden Henning Schulte-Noelle habe die Transaktion gerettet.

Wie "Welt Online" weiter erfuhr, hat es auch im Aufsichtsrat der Commerzbank Widerstand gegen die Übernahme der Dresdner Bank gegeben.

Auch hier hätten einzelne Arbeitnehmervertreter gegen die Transaktion gestimmt, hieß es unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Arbeitnehmervertreter der Allianz begründeten ihre Ablehnung demnach Informationen mit dem erheblichen Arbeitsplatzabbau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare