+
Mehrere Yachten stehen in einer Ausstellungshalle auf der Wassersportmesse. Die Messe findet vom 23. bis 31. Januar statt. Foto: Monika Skolimowska

Weltweit größte Wassersportmesse gestartet

Düsseldorf (dpa) - Die weltgrößte Wassersportmesse Boot hat in Düsseldorf die Tore geöffnet. Bis zum 31. Januar werden rund 250 000 Besucher erwartet.

In diesem Jahr präsentieren rund 1800 Aussteller aus 60 Ländern alles, was zum Wassersport gehört - vom Faltboot bis zur Luxusjacht. Insgesamt sind in den 17 Messehallen 1800 Schiffe zu sehen. Dabei seien luxuriöse Großjachten derzeit ebenso im Trend wie besonders günstige Boote, erklärte die Messe.

In eigenen Hallen geht es ums Tauchen und um feuchte Trendsportarten wie Kiten, Wakeboarding, Skimboarding, Wake Skate oder Stand-up-Paddling. Auch für rund 60 Luxusjachten ist eine eigene Halle reserviert. In einem Tauchturm können Besucher erste eigene Erfahrungen unter Wasser machen.

Messe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hendricks schließt Fahrverbote nicht aus - VW verdient mehr
Diesel-Krise, Kartellvorwürfe, war da nicht was? Von wegen. Die Autos von VW verkaufen sich bestens, der Gewinn steigt, der Konzern sieht sich gut gerüstet für die …
Hendricks schließt Fahrverbote nicht aus - VW verdient mehr
Allianz legt beim Gewinn die Latte höher
Stürme, Überschwemmungen, Hagel und Brände zehrten im vergangenen Jahr am Gewinn von Europas größtem Versicherer. Dieses Jahr läuft es im zweiten Quartal so rund, dass …
Allianz legt beim Gewinn die Latte höher
Hendricks: Fahrverbote können trotz Nachbesserung nötig sein
Wolfsburg (dpa) - Trotz geplanter Nachbesserungen bei der Abgasreinigung von Diesel-Autos hält Bundesumweltministerin Barbara Hendricks Fahrverbote weiter für möglich.
Hendricks: Fahrverbote können trotz Nachbesserung nötig sein
Schmutz-Diesel: Trotz Nachbesserungen könnte es Fahrverbote geben
Was bringen die Updates und Nachbesserungen der vom Diesel-Skandal betroffenen Hersteller? Für den Fall dass diese nicht greifen, sind laut  Umweltministerin Hendricks …
Schmutz-Diesel: Trotz Nachbesserungen könnte es Fahrverbote geben

Kommentare