Wende im Boeing/Airbus-Streit

- Straßburg/Brüssel - Im transatlantischen Handelsstreit um milliardenschwere Subventionen für die Flugzeugbauer Boeing und Airbus ist ein Kompromiss in Sicht. Die USA und die EU wollen unverzüglich Verhandlungen aufnehmen, um die Subventionen abzuschaffen, erklärte EU-Handelskommissar Peter Mandelson am Dienstag in Straßburg. "Damit haben wir einen schrecklichen Streit verhindert", sagte der Brite.

In dem Konflikt hatten sich die USA und die EU im Oktober gegenseitig vor der Welthandelsorganisation (WTO) verklagt. Die Verhandlungen zur Abschaffung der Subventionen sollen innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden, sagte Mandelson. Der Konflikt solle durch diese Verhandlungen gelöst werden und nicht durch eine Weiterverfolgung bei den WTO-Gremien.<BR><BR>Mandelson erklärte am Rande der Kommissionssitzung in Straßburg: "Das Gift dieses Konflikts breitete sich auf andere Bereiche der transatlantischen Beziehungen aus." US-Präsident George W. Bush wird am 22. Februar zu Spitzengesprächen in Brüssel erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Der Käuferschutz ist ein hohes Gut. Doch auch der Verkäufer muss geschützt werden, betont der BGH. Trotz Paypal-Käuferschutzes müssen Klagen möglich sein. Auch so ist …
BGH: Paypal-Käuferschutz nicht endgültig
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat sechs Sorten der Marke Trafo Kartoffelchips aus dem Handel zurückgerufen. In einzelnen Packungen könnten sich Holzsplitter …
Holzsplitter! Alnatura ruft beliebtes Produkt zurück
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Frankfurt/Main (dpa) - Der wieder deutlich gestiegene Eurokurs hat am Mittwoch eine weitere Erholung im Dax durchkreuzt. Dabei war der Auslöser eine durchaus erfreuliche …
Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE
Palo Alto (dpa) - Die Silicon-Valley-Veteranin Meg Whitman hat ihren Rückzug von der Spitze des Computer-Konzerns Hewlett Packard Enterprise angekündigt. Der Nachfolger …
Meg Whitman verlässt Chefposten beim Computerkonzern HPE

Kommentare