Wende im Boeing/Airbus-Streit

- Straßburg/Brüssel - Im transatlantischen Handelsstreit um milliardenschwere Subventionen für die Flugzeugbauer Boeing und Airbus ist ein Kompromiss in Sicht. Die USA und die EU wollen unverzüglich Verhandlungen aufnehmen, um die Subventionen abzuschaffen, erklärte EU-Handelskommissar Peter Mandelson am Dienstag in Straßburg. "Damit haben wir einen schrecklichen Streit verhindert", sagte der Brite.

In dem Konflikt hatten sich die USA und die EU im Oktober gegenseitig vor der Welthandelsorganisation (WTO) verklagt. Die Verhandlungen zur Abschaffung der Subventionen sollen innerhalb von drei Monaten abgeschlossen werden, sagte Mandelson. Der Konflikt solle durch diese Verhandlungen gelöst werden und nicht durch eine Weiterverfolgung bei den WTO-Gremien.<BR><BR>Mandelson erklärte am Rande der Kommissionssitzung in Straßburg: "Das Gift dieses Konflikts breitete sich auf andere Bereiche der transatlantischen Beziehungen aus." US-Präsident George W. Bush wird am 22. Februar zu Spitzengesprächen in Brüssel erwartet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Wiesbaden (dpa) - Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom bescheren der Bauindustrie weiter prall gefüllte Auftragsbücher. Im März wuchs das Ordervolumen im …
Bauindustrie verzeichnet stärkstes Neugeschäft seit 1995
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Zweifel an der Reformfähigkeit, sinkende Devisenreserven und vor allem das Schuldenrisiko: Die Ratingexperten von Moody's nennen viele Gründe, warum sie Chinas Bonität …
Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Mittwoch erneut wenig von der Stelle bewegt. Damit knüpfte der deutsche Leitindex an seine zuletzt lustlose Entwicklung an.
Deutscher Aktienmarkt tritt auf der Stelle
Konjunktur hebt die Stimmung bei Verbrauchern
Die Wirtschaft boomt, der Arbeitsmarkt brummt: Den Verbrauchern in Deutschland macht das Lust aufs Kaufen - trotz politischer Umwälzungen und Terror.
Konjunktur hebt die Stimmung bei Verbrauchern

Kommentare