Folge von höherer Abgabe

Blauer Dunst: Steuereinnahmen gehen zurück

Wiesbaden - Wird jetzt weniger geraucht oder mehr geschmuggelt? Im vergangenen Jahr sind in Deutschland so wenig Zigaretten  versteuert worden wie noch seit der Wiedervereinigung.

Die Zahl der versteuerten Zigaretten ging zum Vorjahr um 2,6 Prozent auf 80,3 Milliarden Euro zurück, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete. Auch der Absatz von Feinschnitt (-4,4 Prozent) sowie Zigarren und Zigarillos (-6,2 Prozent) sackte in der Folge von Steuererhöhungen ab. Der davon nicht betroffene Pfeifentabak legte hingegen um 16,6 Prozent zu.

Insgesamt wurden 2013 Tabakwaren im Kleinverkaufswert von 24,3 Milliarden Euro versteuert. Das waren 72 Millionen Euro oder 0,3 mehr als im Jahr zuvor.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Auf dem G7-Gipfel kritisierte Donald Trump scharf den deutschen Handelsüberschuss gegenüber der USA. Jetzt reagiert das Institut der deutschen Wirtschaft Köln mit einer …
Wirtschaftsforscher verteidigen deutschen Handelsüberschuss gegenüber USA
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Amazon war 1995 als Online-Buchhändler gestartet, verkauft mittlerweile aber beinahe alles von Kleidung über Musik bis hin zu Lebensmitteln. Seit 2015 eröffnet der …
Internetriese Amazon eröffnet ersten Buchladen
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Stuttgart/München (dpa) - Daimler und BMW erwägen einem Bericht zufolge, trotz Widerstands des BMW-Partners Sixt ihre Carsharing-Geschäfte bald zusammenzulegen. Beide …
Carsharing-Firmen Car2Go und DriveNow könnten zusammengehen
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter
Opec- und Nicht-Opec-Staaten rücken im Ringen um einen höheren Ölpreis immer näher zusammen. Die Märkte reagieren allerdings verhalten auf den Schulterschluss. Gut für …
Opec-Allianz drosselt Öl-Produktion - Preise fallen weiter

Kommentare