+
Die Baubranche in Deutschland brummt weiter - allerdings etwas leiser. Foto: Daniel Reinhardt/Symbolbild

Keine Herbstbelebung am Bau

Wiesbaden/Berlin (dpa) - Im deutschen Baugewerbe ist eine Herbstbelebung ausgeblieben. So sind im September bei den Unternehmen mit mehr als 20 Beschäftigten weniger Aufträge eingelaufen als vor einem Jahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte

Der preisbereinigte Wert der Bestellungen lag 2,4 Prozent unter dem aus dem September 2013.

Dafür lagen Umsatz (+1,3 Prozent auf 6,3 Milliarden Euro) und geleistete Arbeitsstunden (+ 5,2 Prozent) in dem Monat jeweils über den Vorjahreswerten. "Die Branche hatte mit einem stärkeren Plus gerechnet, insbesondere, da die Unternehmen noch über vergleichsweise hohe Auftragsbestände verfügen und ihnen im September sogar ein Arbeitstag mehr zur Verfügung stand als im entsprechenden Vorjahresmonat", erklärte der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie in Berlin.

Nach neun Monaten liegt der Umsatz mit 46,1 Milliarden Euro aber immer noch 6,6 Prozent über den Vorjahreszahlen. Dafür war vor allem die starke erste Jahreshälfte verantwortlich. Wegen des schwächeren Auftragseingangs müssten sich die Unternehmen wieder auf schwierigere Zeiten einstellen, hieß es beim Verband.

Mitteilung Destatis

Mitteilung Bauindustrie

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax schließt unter 13 000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordfahrt am deutschen Aktienmarkt ist am Donnerstag ausgebremst worden. Händler nannten als Grund vor allem Gewinnmitnahmen, nachdem die …
Dax schließt unter 13 000 Punkten
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Ein Krabbenbrötchen für zehn Euro? Die Zeiten sollten erst einmal vorbei sein. Seit dem Herbsttief "Sebastian" Mitte September sind die Nordsee-Krabben wieder da. Und …
Preise für Nordsee-Krabben fallen
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Lufthansa hat sich begehrte Teile des insolventen Konkurrenten gesichert - mit Rückenwind vom Bund. Doch nun gibt es in der Regierung auch Erwartungen.
Air Berlin: Bund will mehr soziales Engagement der Lufthansa sehen
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten
Auch in Bayerns Städten fehlt immer häufiger der Laden um die Ecke, um sich schnell Butter oder Milch zu kaufen. Doch es könnte ein neues Geschäftsmodell geben.
Wenn Tante Emma fehlt: Ladenmangel auch in Bayerns Innenstädten

Kommentare