+
Auftragseinbruch ist kein Kündigungsgrund.

Weniger Aufträge reichen nicht als Kündigungsgrund

Mainz - Ein Umsatzrückgang allein rechtfertigt nicht die betriebsbedingte Kündigung, das entschied das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz.

Der pauschale Verweis auf das Einbrechen des Geschäfts reicht nicht ohne weiteres für eine betriebsbedingte Kündigung. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz in Mainz hervor. Der Arbeitgeber muss genau aufweisen, dass es durch den Auftragsmangel zu einem Beschäftigungsrückgang gekommen und der entlassene Mitarbeiter davon betroffen ist (Az.: 9 Sa 35/09).

Ein Umsatzrückgang allein rechtfertige nicht die betriebsbedingte Kündigung. In dem Fall gaben die Richter der Kündigungsschutzklage eines Kraftfahrers statt. Sein Unternehmen machte einen deutlichen Auftrags- und Umsatzrückgang geltend.

Der Kläger verwies darauf, dass seine Arbeitsmenge trotz des Auftragsrückgangs gleichgeblieben sei. Die Kündigung sei daher nicht sozial gerechtfertigt. Auch die Richter bemängelten, dass der Arbeitgeber nicht nachvollziehbar dargelegt habe, dass der Auftragsrückgang zu einem Überhang an Arbeitskräften geführt habe. Und es bestehe nicht zwangsläufig ein Zusammenhang zwischen dem Auftragsvolumen und der zur Auftragserfüllung erforderlichen menschlichen Arbeitskraft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Für ihre Autos aus Mexiko will der neue US-Präsident …
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen
Frankfurt/Main (dpa) - Die Dax-Anleger hat zu Wochenbeginn etwas der Mut verlassen. Autowerte gehörten zu den größten Verlierern, nachdem der designierte US-Präsident …
Dax leidet unter Trump und Brexit-Sorgen

Kommentare