+
Den letzten Anstieg in der Zahl der angemeldeten Insolvenzen hatte es im August 2012 gegeben.

Unternehmerinsolvenz

Weniger Firmenpleiten in Deutschland

Wiesbaden - Zwar ist die Konjunktur in Deutschland eher schwach. Doch die Zahl der Unternehmer- und Privatinsolvenzen ist auf ein erfreuliches Tief gesunken.

Die Zahl der Firmenpleiten ist trotz der schwachen Konjunktur im August gesunken. Die Amtsgerichte meldeten 2212 Anträge auf Unternehmensinsolvenz. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes vom Dienstag 7,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Den letzten Anstieg gab es den Angaben zufolge im Oktober 2012 mit plus 1,8 Prozent. Die voraussichtlichen Forderungen der Gläubiger bezifferten die Amtsgerichte für August auf 1,6 Milliarden Euro. Auch die Zahl der Verbraucherpleiten war rückläufig, sie verringerte sich um 14,1 Prozent auf 7384 Fälle.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen über eine Verschärfung der Geldpolitik in Europa haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag zugesetzt.
Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB belasten den Dax
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission belegte den Internet-Konzern mit einer …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Weltweite Cyber-Attacke auf Computernetze
Weltweit werden Computernetzwerke attackiert. Das melden Konzerne aus Russland, der Ukraine, Dänemark und Frankreich. 
Weltweite Cyber-Attacke auf Computernetze
IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen
Die 35-Stunden-Woche steht in gut ausgelasteten Metall-Betrieben nur auf dem Papier. In der Hochkonjunktur will die IG Metall aber weitere Arbeitszeitverkürzungen …
IG Metall will kürzere Arbeitszeiten für alle ermöglichen

Kommentare