+
Touristen aus Fernost fotografieren sich vor dem Schloss Neuschwanstein bei Füssen.

Weniger Gäste aus dem Ausland

Wiesbaden - Wegen der Wirtschaftskrise sind im ersten Halbjahr 2009 weniger Touristen aus dem Ausland nach Deutschland gekommen.

Die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen sank im Vergleich zum dem Vorjahreszeitraum um sieben Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden berichtete. Insgesamt verbuchten Hotels, Pensionen, Ferienhäuser und Campingplätze von Januar bis Juni nur noch 162,6 Millionen Übernachtungen, das war ein Minus von zwei Prozent. Während vor allem Hotels und Reha-Kliniken Rückgänge meldeten, waren Ferienwohnungen und -häuser stärker gefragt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
Illegale Fischerei, staatliche Zuwendungen an die Landwirtschaft und der weitgehend ungeregelte Boom des e-commerce liegen als Themen auf dem Verhandlungstisch in Buenos …
WTO-Konferenz beginnt ohne Konsens bei den Hauptthemen
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Bei der Kfz-Steuer ist der Betrieb eines Dieselautos in der Regel teurer, beim Sprit dagegen billiger als der eines Benziners. Grund ist die Subventionierung des …
VW-Chef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff "hinterfragen"
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Zur Eröffnungsgala gab's ein paar Pannen - der erste reguläre ICE auf der Schnellfahrstrecke Berlin-München ist aber überpünktlich. Doch schon wenig später gab es wieder …
Neubaustrecke Berlin-München zum Fahrplanwechsel gestartet
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet
Der Einstieg in die Serienproduktion von Elektroautos wird die Arbeit in den Werken der Hersteller verändern - daran herrscht kein Zweifel. Aber wie genau und wann? …
Daimler-Personalchef: Jobs durch Wandel nicht gefährdet

Kommentare