+

Weniger Passagiere und Fracht bei der Lufthansa

Frankfurt/Main - Die Lufthansa bekommt die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu spüren. Im November wurden weniger Passagiere und auch Fracht befördert.

Die Maschinen der Lufthansa sind im November wegen der Wirtschaftskrise deutlich leerer geblieben. Das Unternehmen berichtete am Dienstag in Frankfurt von sinkenden Auslastungen sowohl der Passagierplätze als auch des Frachtraums.

Im vorletzten Monat des Jahres flogen 5,46 Millionen Passagiere mit der Kranichlinie und der Tochter Swiss, was gegenüber dem November 2007 einen Rückgang um 2,3 Prozent bedeutet. Die Auslastung der angebotenen Plätze sank um 2,2 Prozentpunkte auf 76 Prozent.

Der angebotene Frachtraum im Lufthansa-Konzern mit der Lufthansa AG, der Lufthansa Cargo AG, Lufthansa Regional und der Swiss wurde zu 63,7 Prozent gebucht, was ein Minus von 6,3 Prozentpunkten gegenüber dem November 2007 bedeutet. Insgesamt transportierte die Lufthansa im November 163 000 Tonnen Fracht und damit 8,9 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

Relativ erfolgreich war nach Unternehmensangaben die übernommene Airline Swiss, die ihr Passage-Angebot um 10,4 Prozent stark ausweitete und fast vollständig auch am Markt absetzen konnte. Ihre Auslastung sank daher nur marginal um 0,3 Punkte.

Die stärksten Einbußen musste die Fluggesellschaft auf ihrem Heimatmarkt Europa hinnehmen, wo die Auslastung im Jahresvergleich um 3 Punkte sank. Dann folgten Asien (- 2,7), Amerika (-1,7) und als stabilster, aber auch kleinster Markt Afrika und Naher Osten (-0,2).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Montag wegen politischer Risiken erneut zögerlich gezeigt. Drohungen der USA gegen den Iran und …
Dax kaum verändert - Trump verunsichert Anleger weiter
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Kann US-Präsident Trump noch davon abgebracht werden, Sonderzölle auf Autoimporte zu erheben? An diesem Mittwoch gibt es bei einem Spitzentreffen im Weißen Haus …
Juncker reist in Handelsstreit zu Trump
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Rückruf bei Netto: In einem Produkt, das die Supermarktkette vertreibt, wurden Listeria-Bakterien gefunden, die zu Erkrankungen führen können.   
Netto-Rückruf: Bei Verzehr dieses Produktes drohen Gesundheitsgefahren 
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei
Seit April saß ein leitender Porsche-Mitarbeiter wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in U-Haft. Nun darf er das Gefängnis verlassen. Die Freiheit ist aber an …
Porsche-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei

Kommentare