+
Gegen den allgemeinen Trend stiegen die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (plus 1,1 Prozent). Foto: Jens Büttner

Rückgang um 7,3 Prozent

Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Wiesbaden (dpa) - Trotz des Nachfragebooms vor allem in Ballungsräumen ist die Zahl der Baugenehmigungen in den ersten zehn Monaten gesunken.

Von Januar bis Oktober gaben die Behörden grünes Licht für insgesamt 286 300 Wohnungen, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Das war ein Rückgang um 7,3 Prozent. Davon ging es in 251 900 Fällen um neu errichtete Bauten (minus 5,0 Prozent).

Gegen den allgemeinen Trend stiegen die Genehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (plus 1,1 Prozent). Rückläufig waren dagegen die Zahlen für Einfamilienhäusern (minus 5,1 Prozent) sowie für Wohnungen in Zweifamilienhäusern (minus 1,5 Prozent).

Die Genehmigungen von Wohnungen in Wohnheimen, zu denen auch Flüchtlingsunterkünfte zählen, sanken deutlich um 43,6 Prozent oder 9100 Einheiten.

Mitteilung Bundesamt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer-Tochter Monsanto unterliegt in US-Glyphosat-Prozess
Bayers 63 Milliarden Dollar teurer US-Zukauf Monsanto ist in den USA mit zahlreichen Klagen wegen angeblicher Krebsgefahren seiner glyphosathaltigen Unkrautvernichter …
Bayer-Tochter Monsanto unterliegt in US-Glyphosat-Prozess
Rückschlag im Glyphosat-Streit: US-Jury entscheidet gegen Bayer
Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer hat in den USA einen wichtigen Teilprozess um angebliche Krebsrisiken von Produkten der Tochter Monsanto verloren.
Rückschlag im Glyphosat-Streit: US-Jury entscheidet gegen Bayer
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
An der Kasse bei Rewe erwartet die Kunden in Zukunft womöglich ein ganz neues Einkaufserlebnis - für den Zahlvorgang werden sie ihre Handys zücken müssen.
Bezahl-Revolution bei Rewe: Nun läuft es ganz anders, wenn Sie zur Kasse gehen
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro
Der Großkonzern Norsk Hydro mit Sitz in Oslo ist einem massiven Cyberangriff ausgesetzt. Die Hacker verlangen Lösegeld, doch der Konzern hofft, mit Backups das System …
Cyberangriff auf Aluminiumkonzern Norsk Hydro

Kommentare