+
Westeuropäische Union beschließt Auflösung.

Westeuropäische Union beschließt Auflösung

Brüssel - Die Westeuropäische Union (WEU) - zu Zeiten des Kalten Krieges als europäisches Verteidigungsbündnis gegründet - hat ihre Auflösung beschlossen.

Wie die WEU-Ratspräsidentschaft am Mittwoch in Brüssel mitteilte, habe das Bündnis “seine historische Rolle erfüllt“. Schon in den vergangenen zehn Jahren seien immer mehr Aufgaben von der Europäischen Union übernommen worden. Mit dem Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon beginne nun eine neue Phase der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Deshalb hätten die zehn WEU-Vollmitglieder die Auflösung des Bündnisses beschlossen.

Die letzten Aktivitäten sollen bis Juni 2011 abgeschlossen werden. Die WEU war 1948 als Militärbündnis zunächst zwischen Frankreich, Großbritannien und den Benelux-Staaten gegründet worden. Später kamen Deutschland, Italien, Spanien, Portugal und Griechenland als Vollmitglieder hinzu. Daneben gibt es sechs assoziierte Mitglieder (Türkei, Norwegen, Island, Polen, Ungarn, Tschechien), fünf Nationen mit Beobachterstatus (Schweden, Finnland, Österreich, Irland, Dänemark) sowie sieben mittel- und osteuropäische Länder als assoziierte Partner (Bulgarien, Rumänien, Estland, Lettland, Litauen, Slowenien, Slowakei).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
In Zukunft werden die Preise für Waren und Dienstleistungen auf den nächsten 5-Cent-Betrag gerundet werden.
Italien schafft 1- und 2-Cent-Münzen ab
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Wer hat noch nie stunden- und tagelang auf einen Telekom-Techniker gewartet? Der Konzern wird den Service jetzt deutlich verbessern - verspricht Boss Timotheus Höttges.
Telekom-Chef: „Kunden sollen nicht mehr ganzen Tag auf Techniker warten“
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Im Italien-Urlaub müssen sich Deutsche künftig umstellen. Denn das Land wird sehr bald zwei Münzen aus dem Zahlungsverkehr nehmen.
Neues Bezahlgefühl: Italien schafft diese Münzen ab
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt
Dem US-Präsidenten fahren in seiner Heimat zu viele deutsche Autos herum - während amerikanische Konzerne in der Bundesrepublik zu wenig vertreten seien. Eine …
Deutsche Autobauer fluten nicht amerikanischen Markt

Kommentare