WestLB: Bis zu 1500 Stellen werden gestrichen - Risiko-Garantie

Düsseldorf - Mit einem massiven Stellenabbau von bis zu 1500 Stellen und milliardenschweren Garantien für Risiken aus dem Wertpapiergeschäft soll die angeschlagene WestLB wieder auf die Beine kommen.

Der Abbau der Arbeitsplätze soll "so sozialverträglich und kooperativ wie möglich" gestaltet werden, sagte der Vorstandsvorsitzende der WestLB, Alexander Stuhlmann. "Aber jeder muss verstehen, dass die Situation der WestLB keine andere Möglichkeit lässt". Nur mit Hilfe der Stellenstreichungen könne die große Mehrzahl der Arbeitsplätze gesichert werden.

Neben Kosteneinsparungen in Höhe von 300 Millionen Euro sollen die Erträge um rund 100 Millionen Euro durch eine Sparkassen-und Mittelstandsoffensive erhöht werden. Das teilte die WestLB am Freitag in Düsseldorf mir. Ein Zusammengehen mit der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) solle weiterhin ausgelotet werden, sagte Aufsichtsrats-Chef Michael Breuer. Der Stellenabbau soll im Zeitraum bis 2010 erfolgen.

Die Eigentümer der drittgrößten deutschen Landesbank mit weltweit 5900 Beschäftigen haben ferner beschlossen, die WestLB von wesentlichen Risiken aus dem Wertpapiergeschäft zu befreien. Dazu werden Papiere in einem Volumen von etwa 23 Milliarden Euro in einer Zweckgesellschaft außerhalb der Bank gebündelt. Die Finanzierung der zu gründenden Zweckgesellschaft werde durch eine Garantie der Eigentümer in Höhe von bis zu 5 Milliarden Euro abgesichert, teilte die Bank weiter mit.

Entstehen durch diese Wertpapiere Verluste, springen die Eigentümer entsprechend ihrer Anteile bis zur Höhe von 2 Milliarden Euro ein. Weitergehende Verluste von bis zu 3 Milliarden Euro werden vom Land NRW getragen. "Das ist ein gutes Ergebnis, mit dem sich alle Beteiligten sehen lassen können", sagte der nordrhein-westfälische Finanzminister Helmut Linssen (CDU). "Das Land hat eine weit über die eigene Kapitalbeteiligung hinausgehende Verantwortung übernommen." Es strebe nicht von sich aus die Mehrheit an der WestLB an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Brexit-Sorgen und Strafzoll-Drohungen von Donald Trump gegen deutsche Autobauer haben am Montag die Dax-Anleger verunsichert. An den Verlusten …
Schwache Autowerte und Brexit-Sorgen belasten Dax
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Berlin/München - Kurz vor seinem Amtsantritt hat Donald Trump die deutschen Autobauer abgewatscht, namentlich BMW. Doch was bedeutet das für die Hersteller konkret?
Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Hannover (dpa) - Bei den Tarifverhandlungen für die rund 11 000 Beschäftigten der Geld- und Werttransportbranche sind sich beide Seiten noch nicht näher gekommen.
Stillstand bei Tarifrunde für Geldboten
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Acht Milliardäre angeblich so reich wie die halbe Menschheit

Kommentare