WestLB will sich für Privatbanken öffnen

- Düsseldorf - Der deutsche Bankenmarkt kommt in Bewegung: Angesichts von Verkaufsüberlegungen der künftigen nordrhein-westfälischen Landesregierung zeigt sich die Westdeutsche Landesbank offen für den Einstieg privater Banken. Die "Wirtschaftswoche" zitierte den Aufsichtsratsvorsitzenden der WestLB, Rolf Gerlach, mit der Bemerkung, er stehe dem Einstieg privater Investoren aufgeschlossen gegenüber. Doch müsse die Anteilsmehrheit bei den Sparkassen bleiben, fügte er hinzu.

Die künftige schwarz-gelbe Landesregierung von Nordrhein-Westfalen hatte am Vortag am Rande der Koalitionsverhandlungen angekündigt, sie wolle den Landesanteil der WestLB bestmöglich nutzen. Dabei sei mittelfristig auch ein Verkauf an private Investoren nicht ausgeschlossen. Das Land hält derzeit rund 25 Prozent der WestLB-Anteile. Die Mehrheit liegt bei den Sparkassenverbänden Rheinland und Westfalen-Lippe.<BR><BR>WestLB-Chef Thomas Fischer sieht die WestLB der Zeitung zufolge auf dem Weg zur normalen Geschäftsbank, insbesondere durch den Wegfall der Staatsgarantien ab dem 19. Juli.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
Frankfurt/Main (dpa) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte …
Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Die USA sind eher ein Land der Spritschlucker und dicken Geländewagen - bisher. VW setzt aber darauf, dass sich die Kunden mehr in Richtung E-Auto orientieren. Die …
VW glaubt an Elektro-Durchbruch in den USA
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Mitte Dezember steigt die Kryptowährung nach einem rasanten Höhenflug zeitweise bis auf die Marke von 20.000 Dollar - seither verliert sie deutlich an Wert. Denn es gibt …
Furcht vor Regulierung: Bitcoin-Kurs bricht ein
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor
Die IG Metall gibt sich streikbereit. Mit vollen Kassen könne man jeden Streik in der Metall- und Elektroindustrie durchhalten. Doch Gewerkschaftschef Jörg Hofmann …
Streikbereite IG Metall schlägt Arbeitszeitkonten vor

Kommentare