Wettbewerb belastet mobilcom im zweiten Quartal

- Büdelsdorf - Der Mobilfunkbetreiber mobilcom hat im zweiten Quartal einen Ertragseinbruch verbucht.

 Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei von 51,7 Millionen auf 41,5 Millionen Euro gefallen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Zahl der Mobilfunkkunden sank um rund 30000. Der Überschuss fiel von 25,3 Millionen auf 19,8 Millionen Euro, während der Umsatz von 509,6 Millionen auf 495,3 Millionen Euro stieg. Gesellschaft begründete den Ergebnisrückgang mit dem Preiskampf auf dem Telekommarkt und der hängenden Fusion mit der Tochter freenet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Der chinesische Milliardär Li Shufu ist Eigentümer von knapp einem Zehntel der Daimler-Aktien. Was hat der schillernde Unternehmer damit vor? Er verspricht: Die …
Daimler-Großaktionär Geely: langfristiger Plan
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge

Kommentare