Wettbewerb belastet mobilcom im zweiten Quartal

- Büdelsdorf - Der Mobilfunkbetreiber mobilcom hat im zweiten Quartal einen Ertragseinbruch verbucht.

 Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) sei von 51,7 Millionen auf 41,5 Millionen Euro gefallen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Zahl der Mobilfunkkunden sank um rund 30000. Der Überschuss fiel von 25,3 Millionen auf 19,8 Millionen Euro, während der Umsatz von 509,6 Millionen auf 495,3 Millionen Euro stieg. Gesellschaft begründete den Ergebnisrückgang mit dem Preiskampf auf dem Telekommarkt und der hängenden Fusion mit der Tochter freenet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet im Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Nach dem recht verhaltenen Wochenbeginn ist dem deutschen Aktienmarkt die Kraft ausgegangen. Der Dax gab in den ersten Handelsminuten um 0,34 …
Dax startet im Minus
Ryanair legt trotz sinkender Ticketpreise zu
Dublin (dpa) - Europas größter Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz des harten Preiskampfes zwischen den Airlines weiter zugelegt.
Ryanair legt trotz sinkender Ticketpreise zu
Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?
Jahrzehntelang war er eine, vielleicht sogar die prägende Figur in der deutschen Autobranche: Ferdinand Piëch. Der Enkel des Firmengründers und VW-Käfer-Entwicklers …
Wiederwahl und Abschied: Piëch beim Porsche-Aktionärstreff?
Kommentar: Nicht zukunftsweisend
Die EU will härtere Strafen und strengere Regeln für die Autoindustrie - dabei weisen auch sie nicht in die Zukunft, sagt Merkur-Autor Martin Prem. Ein Kommentar.
Kommentar: Nicht zukunftsweisend

Kommentare