1. Startseite
  2. Wirtschaft

Endlich! WhatsApp bringt Messenger-Dienst auf beliebte Plattformen

Erstellt:

Kommentare

Eine iPad- und Desktop Anwendung des beliebten Messengers befindet sich bereits in der heißen Testphase.
Eine iPad- und Desktop Anwendung des beliebten Messengers befindet sich bereits in der heißen Testphase. © Christoph Dernbach/dpa

Per WhatsApp über iPad oder Desktop chatten war bisher unnötig kompliziert. Geleakte Screenshots zeigen, dass das Unternehmen an eigenen Apps für andere Endgeräte arbeitet.

Mountain View/CA - WhatsApp* ist weiterhin der beliebteste Messenger weltweit. Trotz aller Datenschutzbedenken verzeichnet die Facebook*-Tochter über zwei Milliarden Nutzer. Wer bisher allerdings über Tablet oder Desktop chatten wollte, musste auf die umständliche Web-Anwendung oder eine Kopplung über QR-Code zurückgreifen. Problemloses kommunizieren ist per WhatsApp bislang nur über das Smartphone möglich. Das könnte sich aber schon bald ändern.

Eine native App für Tablets ist bislang nicht verfügbar. In der Vergangenheit wurde immer wieder darüber spekuliert, ob und wann WhatsApp den beliebten Dienst auch für andere Endgeräte als das Smartphone verfügbar macht. Das erwies sich für den Konzern immer wieder als Problem - schließlich dient die im Handy eingelegte SIM-Karte inklusive Mobilfunknummer der Nutzer-Identifikation.

WhatsApp: Leaks zeigen Multi-Device-Funktion

Geleakte Sreenshots zeigen jetzt, dass WhatsApp kurz davor steht, den Dienst geräteunabhängig anzubieten. Dazu müsste sich die Identifikation auf andere Geräte übertragen lassen. Entsprechende Bilder zu einer eigenen iPad-App veröffentlichte das Portal WABetaInfo auf Twitter*. Technisch setzt die Facebook-Tochter offenbar darauf, die iPad-App mit dem Smartphone zu koppeln und die entsprechenden Inhalte zu spiegeln. Eine Neuanmeldung wäre damit nicht erforderlich.

Eine eigene App ist wohl nicht nur für Apples* iPad geplant. Eine Multi-Device-Funktion soll es Nutzern möglich machen, den Messenger auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu verwenden. Dafür sind dann allerdings entsprechende Apps notwendig. Ein entsprechendes Programm soll auch für den Desktop kommen.

WhatsApp: Apps bereits in der heißen Testphase

Laut WABetaInfo sind die beiden Apps für Desktop und iPad bereits in der Beta-Phase. Um die neue Mulit-Device-Funktion bereits in der Testphase auszuprobieren, ist allerdings ein selten vergebener Beta-Zugang für WhatsApp notwendig.

Offen bleibt allerdings, wann die neuen Versionen für alle Nutzer konkret verfügbar sein sollen. Immerhin: Vieles deutet auf einen Start noch in diesem Jahr hin. *Merkur.de ist Teil von IPPEN-MEDIA

Auch interessant

Kommentare