+
Im ersten Halbjahr 2010 wurden wieder mehr Insolvenzen von UNternehmen registriert.

Wieder mehr Firmenpleiten in Deutschland

Wiesbaden - Die Pleitewelle in Deutschland steigt höher. Im ersten Halbjahr 2010 registrierten die Amtsgerichte 16 468 Insolvenzen von Unternehmen - 2,0 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Hinzu kamen 53 864 Privatinsolvenzen (plus 11,6 Prozent). Die Gesamtsteigerung inklusive weiterer privater Schuldner betrug nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes vom Mittwoch 7,2 Prozent auf 84 502 Fälle von Zahlungsunfähigkeit. Die Forderungen der Gläubiger lagen dagegen mit 21,2 Milliarden Euro unter dem Wert der ersten sechs Monate 2009, als 24,4 Milliarden Euro im Feuer standen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Niki Lauda macht der Lufthansa schwere Vorwürfe: Mit einem "ganz brutalen Plan" habe die Airline die Zerschlagung von Niki geplant und sich heimlich die noch …
"Flotte weg": Lauda sieht wenig Chancen auf Niki-Übernahme
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bei der Bahn läuft aktuell nicht alles rund. Ein Sorgenkind ist die neue ICE-Strecke Berlin-München. Dennoch sieht es mit den Fahrgastzahlen insgesamt gut aus. Ein Grund …
Bahn zählt nach Air-Berlin-Pleite mehr Fahrgäste
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Bei der Bahn läuft längst nicht alles rund. Dennoch gibt es erfreuliche Nachrichten bei den Fahrgastzahlen. Ein Grund dafür ist auch eine Firmenpleite.
Bilanz der Bahn: Mehr Fahrgäste trotz Problemen
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an
Gibt es bald Aldi-Filialen der etwas anderen Art unter anderem Namen in bester Innenstadt-Lage? Angeblich soll unter einem neuen Konzept bereits 2018 der erste Markt …
Neuer Name, neues Konzept! Aldi Süd greift die Innenstädte an

Kommentare