+
Beschäftigte von Amazon streiken.

Keine weiteren Ausstände geplant

Amazon-Beschäftigte streiken auch am Mittwoch

Bad Hersfeld - Die Beschäftigten des größten deutschen Amazon-Standorts in Bad Hersfeld haben am Mittwoch ihren Streik fortgesetzt. Der Ausstand hatte in der Nacht zum Dienstag begonnen.

Beschäftigte des US-Versandhändlers Amazon haben am Mittwoch erneut die Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi streikten in Leipzig 450 Beschäftigte der Früh- und Spätschicht. Auch am größten deutschen Standort im hessischen Bad Hersfeld wurde der Streik fortgesetzt.

Nach Angaben von Amazon war die Beteiligung an dem Arbeitskampf an beiden Standorten gering. Insgesamt seien lediglich 450 Mitarbeiter dem Aufruf der Gewerkschaft gefolgt, hieß es dort.

Verdi will für die 9000 Amazon-Beschäftigten in Deutschland eine Bezahlung nach dem Einzelhandelstarif durchsetzen, der Internetversandhändler sieht sich jedoch als Logistiker. Seit zwei Jahren befindet sich Verdi mit Amazon in der Auseinandersetzung. Eine Einigung ist nicht in Sicht.

Nach Angaben von Verdi in Leipzig sollen die Streiks zunächst ausgesetzt werden. Es sei kein unbefristeter Arbeitskampf ausgerufen worden, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BER-Eröffnungstermin soll nun im Dezember genannt werden
Berlin (dpa) - Für den neuen Hauptstadtflughafen soll am 15. Dezember ein neuer Eröffnungstermin genannt werden. Das kündigten Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider und …
BER-Eröffnungstermin soll nun im Dezember genannt werden
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf letztlich etwas nachgegeben. Vor dem Wochenende seien die Anleger wieder …
Dax verliert Kampf um Marke von 13.000 Punkten
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Nach lähmender Debatte über zu spät abgegebene Steuererklärungen gibt der oberste Lobbyist der Sparkassen auf. Noch in diesem Monat legt er sein Amt nieder. Das Rumoren …
Sparkassenpräsident Fahrenschon tritt zurück
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor
Tesla tut sich gerade schwer damit, die Produktion seines ersten günstigeren Wagens Model 3 hochzufahren. Doch das hält Firmenchef Elon Musk nicht davon ab, mit neuen …
Tesla stellt Elektro-Laster und schnellen Sportwagen vor

Kommentare