EU: 28 Millionen zusätzliche Fluggäste durch neue Landerechte

Brüssel - Die EU-Kommission will die umstrittene Vergabe der Landerechte für konkurrierende Airlines an Flughäfen europaweit neu regeln.

Bei einer effizienteren Zuteilung könnten von 2025 an jährlich 28 Millionen mehr Passagiere von Europas Flughäfen verreisen. Das teilte die EU-Kommission am Montag als Ergebnis einer Studie mit, die von Brüssel in Auftrag gegeben worden war. Die Untersuchung habe gezeigt, dass neue Regeln bis 2025 rund 5 Milliarden Euro einsparen würden.

Bisher gebe es in Europa täglich rund 26.000 Flüge. Laut Studie werden die Kapazitäten nicht optimal genutzt, so gebe es zu wenig echten Wettbewerb und die Slots seien schlecht koordiniert. Die Flughäfen stießen deshalb an ihre Grenzen, was zu Staus und Verspätung führe. EU-Verkehrskommissar Siim Kallas kündigte für den Herbst ein Paket mit Vorschlägen für Flughäfen und Vergaberechte (“Slots“) an. “Das derzeitige Vergabesystem ist ineffizient“, bilanzierte der Kommissar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten diese Woche
Der Gesundheitsminister bleibt bei seinem Plan, noch in dieser Woche die Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten einzuführen. Ergebnisse der freiwilligen …
Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten diese Woche
MAN Energy Solutions will weniger Jobs abbauen
Allein in Deutschland sollten 3000 Jobs gestrichen werden. Nach ersten Verhandlungen mit der Gewerkschaft sieht die Lage nun wieder besser aus. Und vielleicht gibt es …
MAN Energy Solutions will weniger Jobs abbauen
Was Reisende in Europa beachten müssen
Im August in fremden Ländern Sonne tanken? Das ist dieses Jahr gar nicht so einfach. Denn auch wenn in europäischen Ländern Urlaub möglich ist, hat jedes Land …
Was Reisende in Europa beachten müssen
Varta und Samsung beenden Streit
Ellwangen/Stuttgart (dpa) - Der Batteriehersteller Varta hat einen Streit mit dem Technologiekonzern Samsung um Patentverletzungen beigelegt. Stattdessen sei mit dem …
Varta und Samsung beenden Streit

Kommentare