+
Der neue Audi R8 Spyder wird am 15.09.2009 am Stand von Audi auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main gezeigt.

Audi will 7,3 Milliarden Euro bis 2012 investieren 

Ingolstadt - Der Autohersteller Audi will durch hohe Investitionen in die Modellpalette in den nächsten drei Jahren die Konkurrenten BMW und Mercedes überholen.

“Wir werden bis Ende 2012 7,3 Milliarden Euro investieren“, sagte Audi-Finanzvorstand Axel Strotbek dem “Handelsblatt“ (Montag). 80 Prozent der Summe gingen in neue Produkte. Audi habe sich zum Ziel gesetzt, bis Mitte des kommenden Jahrzehnts der führende Premium-Hersteller der Welt zu werden.

Die 3. Generation: Der Audi A8

Die 3. Generation - Audi A8

Im Jahr 2008 hatte Audi noch mit etwas mehr als einer Million abgesetzten Autos hinter Mercedes (knapp 1,3 Mio.) und BMW (mehr als 1,4 Mio.) gelegen. Die Krise hat den Ambitionen der VW-Tochter zunächst einen Dämpfer verpasst. Doch nach den scharfen Einbrüchen zu Beginn des Jahres zieht die Nachfrage seit den Sommermonaten wieder an. Das bereits erhöhte Jahresziel von 925 000 verkauften Autos wird Audi übertreffen. 

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
New York (dpa) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis …
Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Wahl mit Folgen: Die Börse in Athen reagiert mit großer Sorge auf die Bundestagswahl. Vor allem die FDP sorgt für Angst und Schrecken unter Anlegern.
Nach der Bundestagswahl: Große Sorge an der griechischen Börse
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Beim Verkauf der insolventen Airline ist „die bestmögliche Lösung“ in Sicht, verspricht das Management: der Verkauf großer Teile an Lufthansa und Easyjet. Es muss …
Air Berlin: Flugbetrieb bis Mitte Oktober gesichert?
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen
Frankfurt/Main (dpa) - Der weiter schwelende Nordkorea-Konflikt hat am deutschen Aktienmarkt die über weite Strecken eigentlich entspannte Haltung nach der …
Dax nach der Wahl mit geringen Gewinnen

Kommentare