MTU will schon im Juni an die Börse

- München - Deutschlands größter Triebwerk-Hersteller MTU will in der ersten Juni-Hälfte an die Börse gehen. Die Aktien könnten voraussichtlich ab Ende Mai gezeichnet werden, teilte MTU in München mit. "Die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Börsengang der MTU sind aus unserer Sicht gut", erklärte MTU-Chef Udo Stark. Der Gang aufs Parkett biete die Gelegenheit, in ein Unternehmen zu investieren, das mit steigender Ertragskraft am Wachstum des weltweiten Luftverkehrs teilnehme. In Finanzkreisen wird für möglich gehalten, dass der Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts (KKR), der MTU Anfang Januar 2004 übernommen hatte, die Mehrheit an dem Unternehmen abgibt.

<P class=MsoNormal>Noch im Verlauf dieses Monats soll die MTU Aero Engines Erste Holding GmbH in die MTU Aero Engines Holding AG umgewandelt werden, deren Vorstand die bisherige Geschäftsführung um Stark bilden soll.</P><P class=MsoNormal>Die Schulden beliefen sich einschließlich Pensionsverbindlichkeiten derzeit auf knapp eine Milliarde Euro, davon stammen 624 Millionen aus der Übernahme. In Finanzkreisen wurde der Börsenwert der Gesellschaft unterdessen auf 1,8 bis 2,2 Milliarden Euro geschätzt.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe sollte die Position der Autofahrer gegenüber den Ölkonzernen stärken und niedrigere Preise mit sich bringen. Eine Studie kommt …
Studie: Autofahrer profitieren von Benzinpreis-Apps
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Berentzen ist ein seit fast 260 Jahren bestehendes Unternehmen - seit Juni hat ein neuer Chef das Sagen. Er will die Organisation verändern und setzt auf …
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Von wegen Holland: Deutscher Käse stellt immer neue Exportrekorde auf. Für die Milchbauern bedeutet das zwar derzeit steigende Preise - aber auch stetig wachsende …
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet

Kommentare