Deutsche Bahn will TÜV Konkurrenz machen

Düsseldorf - Die Deutsche Bahn will ihre Technik-Kompetenz in einer eigenen Konzerntochter bündeln und damit auch dem TÜV Konkurrenz machen.

Wie das "Handelsblatt" berichtet, soll die DB Systemtechnik GmbH künftig europaweit ihr technisches Know-How vermarkten. Potenzielle Kunden seien die Bahnindustrie und Bahnen in anderen Ländern. Technik-Vorstand Volker Kefer sagte, dazu habe der Konzern seine Prüfeinrichtungen mitsamt elf Spezialzügen und seine vollständige Technik-Kompetenz in einer eigenen Gesellschaft zusammengefasst, bei der die Industrie ihre Aufträge platzieren könne.

Lesen Sie auch:

Bahn: Technik-Ärger um neue Regionalzüge

Es gebe "sehr gute Signale vom Markt für eine Weiterentwicklung der DB Systemtechnik zu einem europaweit führenden Anbieter für Ingenieur- und Prüfdienstleistungen". Die neue Bahn-Tochter würde damit gegen die TÜV-Organisationen und internationale Ingenieurbüros antreten. Das europäische Marktvolumen schätzt Systemtechnik-Chef Hans-Peter Lang auf 450 Millionen Euro im Jahr, davon seien rund 70 Millionen Umsatz für die DB Systemtechnik kalkulierbar. Das Unternehmen sei auch offen für Beteiligungen Dritter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Lange haben Thyssenkrupp und Tata verhandelt, nun gibt es eine Absichtserklärung: die Konzerne wollen ihre europäischen Stahlsparten zusammenlegen. Hintergrund sind …
Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Taipei (dpa) - Der Handel mit Aktien des Elektronik-Konzerns HTC wird inmitten von Spekulationen über einen Verkauf des Smartphone-Geschäfts an Google ausgesetzt.
Handel mit HTC-Aktien für "wichtige Ankündigung" ausgesetzt
Finnischer Energiekonzern Fortum greift nach Uniper
Essen/Helsinki (dpa) - Der finnische Energieversorger Fortum will den aus dem Eon-Konzern abgespaltenen deutschen Kraftwerksbetreiber Uniper übernehmen.
Finnischer Energiekonzern Fortum greift nach Uniper
Airbus eröffnet neues Auslieferungszentrum für A330 in China
Tianjin (dpa) - Airbus hat sein neues Auslieferungszentrum in China eröffnet. In dem Werk mit der Endmontage der A320 im chinesischen Tianjin werden jetzt auch A330 …
Airbus eröffnet neues Auslieferungszentrum für A330 in China

Kommentare