Wintereinbruch: Bahn nimmt kostenlos Tickets zurück

Berlin - Die Deutsche Bahn bietet Reisenden angesichts der erheblichen Beeinträchtigungen wegen des starken Wintereinbruchs in Deutschland die kostenlose Rücknahme von Fahrkarten bis einschließlich 6. Dezember an.

Fahrgäste, die wegen der extremen Witterung ihre Reise verschieben oder stornieren wollen, könnten zuggebundene Tickets sowie Reservierungen ohne Erstattungsgebühr zurückgeben, teilte der Konzern am Freitag mit. Auch am Wochenende könne es witterungsbedingt noch zu Verspätungen und teilweise Ausfällen im Nah- und Fernverkehr kommen, hieß es weiter.

Auf der Strecke Berlin-München müsse bis Montag mit einer bis zu zwei Stunden längeren Reisezeit gerechnet werden, da der Abschnitt Saalfeld-Lichtenfels weiträumig umfahren werden müsse. Dadurch entfielen auch die Zwischenhalte Jena-Paradies, Saalfeld, Lichtenfels, Bamberg und Erlangen. Aktuelle Infos zu Verspätungen und Ausfällen können den Angaben zufolge weiter rund um die Uhr unter der kostenlosen Service-Nummer 08000 99 66 33 und im Internet abgerufen werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Kunden des größten deutschen Fernbus-Anbieters Flixbus müssen in diesem Jahr wohl nicht mit höheren Preisen für Tickets rechnen.
Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen
Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm
München/Leipzig (dpa) - Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Wie ein Sprecher des Autobauers sagte, soll die Fertigung an …
Fehlendes Bauteil legt BMW-Produktion in Leipzig lahm
BMW wartet auf ein einziges Bauteil: immense Auswirkungen
Ein fehlendes Bauteil zwingt BMW zum Stopp der Produktion im wichtigen Werk Leipzig. Ein Konzern-Sprecher hofft, dass am Dienstag wieder an allen Bändern gearbeitet …
BMW wartet auf ein einziges Bauteil: immense Auswirkungen
Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker
Gute Vorsätze bei der Telekom: Kunden sollen laut Konzernchef Höttges bei vereinbarten Terminen mit Technikern nicht mehr so lange warten müssen - aber nur, wenn es sich …
Telekom-Chef: Weniger Warten auf Techniker

Kommentare