700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte

700 Grad heißes Aluminium läuft aus: 56 Verletzte
+
VW-Chef Martin Winterkorn

Winterkorn soll Chef bei Porsche SE werden

Stuttgart - VW-Chef Martin Winterkorn soll offenbar neuer Vorstandschef der Porsche Automobil Holding AG werden.

Nach dem Aus für den früheren Porsche-Chef Wendelin Wiedeking soll voraussichtlich am Donnerstag ein neuer Vorstandschef für die Porsche Automobil Holding SE gekürt werden. Es werde erwartet, dass VW-Chef Martin Winterkorn auf den Posten nachrückt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa am Mittwoch aus Branchenkreisen.

Der Aufsichtsrat der Porsche SE kommt an diesem Donnerstag in Wolfsburg zusammen. Als Nachfolger von Ex-Finanzchef Holger Härter wird VW-Finanzvorstand Hans Dieter Pötsch gehandelt. Unter dem Dach der Holding sind das Porsche-Automobilgeschäft (Porsche AG) und die knapp 51 Prozent der Anteile an VW gebündelt.

Nachfolger von Wiedeking bei der Porsche AG ist Michael Macht. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Thomas Eding zog er auch in den Vorstand der Porsche SE ein - allerdings nur als normales Vorstandsmitglied. Es wird erwartet, dass Macht und Eding auch weiter im Vorstand der Holding bleiben. Dem Vernehmen nach soll das bisher zweiköpfige Gremium voraussichtlich auf vier Vorstände erweitert werden.

Die Weichen für die gemeinsame Zukunft von Porsche und VW sollen an diesem Donnerstag (13. August) gestellt werden. Erwartet wird, dass die Aufsichtsräte beider Unternehmen bei ihren beiden Treffen in Wolfsburg einen Fahrplan für die Schaffung eines integrierten Konzerns auf den Weg bringen. Beschlossen werden sollen die Kernpunkte einer Grundlagenvereinbarung über die Zusammenführung der beiden Unternehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Der Deutschen Post geht es gut, auch dank des Paketbooms im Online-Handel. Also bezahlt die Beschäftigten doch endlich deutlich besser, fordert die Gewerkschaft Verdi. …
Auftakt der Post-Tarifverhandlungen: Verdi fordert 6 Prozent
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Airline-Gründer Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Nach 15 Stunden war die Überraschung perfekt. Der österreichische Gläubigerausschuss ist einstimmig dafür, dass Ex-Rennfahrer Niki Lauda die Airline Niki bekommt. Die …
Lauda erhält Zuschlag für insolvente Niki-Airline
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern
Europa will zu den USA und China in der digitalen Welt aufschließen. Wie das funktionieren soll, war in diesem Jahr zentrales Thema der Digitalkonferenz DLD.
Europa sagt USA und China den Kampf an: Die digitale Welt zurückerobern

Kommentare