Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Winterschlussverkauf läuft schleppend

München - Alles andere als warm ums Herz wird es dem Bayerischen Einzelhandel beim Gedanken an den Winterschlussverkauf. Das Geschäft läuft schleppend.

Der bayerische Einzelhandel hat eine durchwachsene Zwischenbilanz des Winterschlussverkaufs (WSV) gezogen. “Von Freudentaumel kann keine Rede sein“, sagte Bernd Ohlmann vom Branchenverband LBE am Freitag in München. Das kalte Winterwetter habe aber Hoffnung auf einen Schub in der zweiten Halbzeit gemacht. Bereits für diesen Samstag (30. Januar) rechnet der Verband mit einem Höhepunkt der Schnäppchenjagd.

“Erfahrungsgemäß legt der Einzelhandel bei den Rabatten in der zweiten Woche eine Schippe nach. Denn alles muss raus“, erklärte Ohlmann. Insgesamt erwarte er einen zufriedenstellenden WSV für den Handel. Vor allem warme Winterkleidung wie Schals, Handschuhe und Winterjacken sei in der ersten Woche lebhaft nachgefragt gewesen. Auch bei Wintersportartikeln griffen die Kunden gerne zu. Zu viel Schnee und Eis könne aber auch manchen Kunden die Lust am Bummeln verderben, sagte Ohlmann. “Da bleibt man lieber zu Hause, bevor man mit Skiern zum Einkaufen fährt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
Macht Amazon kleineren Händlern den Garaus? Das Bundeskartellamt befürchtet genau das. Deswegen will Chef Andreas Mundt nun rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und so „die …
Kartellamt will kleine Händler vor Amazon und Co. schützen
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Chinas Regierung will für Ordnung im Firmenregister sorgen. Darunter leidet nun unter anderem ein Kondomhersteller mit einem enorm langen Namen.
"Suchst Du Ärger?": China verbietet schräge Firmennamen
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Unter hohem Zeitdruck will sich Lufthansa große Teile der Air Berlin einverleiben. Schon in der kommenden Woche könnte nach einem Bericht alles klar sein.
Verkaufspläne für Air Berlin werden konkreter
Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch
Steuerzahler sollten besser weiterhin pünktlich überweisen: Ein Gericht hat nun eine Klage gegen zu hohe Steuerzinsen abgewiesen.
Gericht stellt klar: Steuerzinsen sind nicht zu hoch

Kommentare