+
Sportbranche freut sich über beste Wintersaison seit Jahren

Wintersport

Sportbranche freut sich über beste Wintersaison seit Jahren

Bonn/München - Die letzten Jahre waren für die Wintersportbranche nicht gut: Zu wenig Schnee, das heißt: zu wenig Umsatz. Das war in diesem Jahr anders.

Aufatmen in der Wintersportbranche: Nach mehreren schneearmen Wintern haben die Hersteller von Skiern, Schlittschuhen, Schlitten und Zubehör wieder eine gute Saison erlebt, wie die Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI), Nicole Espey, der Deutschen Presse-Agentur sagte. Da zeitweise Schnee bis ins Flachland lag, seien beispielsweise Langlaufskier mancherorts ausverkauft gewesen.

Auch auf der Sportartikelmesse ispo im Februar war die gute Stimmung in diesem Jahr zu spüren: Die Veranstalter zählten mehr als 85 000 Fachbesucher und damit so viele wie noch nie. Das habe sich auch auf das Orderverhalten niedergeschlagen, sagte Espey. Gerade die Nachfrage nach Wintersportartikeln wie Alpin- und Langlaufskiern bleibe aber auch künftig extrem witterungsabhängig. „Wenn die Flachlandbewohner kein Wintergefühl bekommen, fahren sie auch nicht unbedingt in die Berge“, sagte die BSI-Geschäftsführerin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
Unterföhring (dpa) - Der langjährige ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling verlässt im Februar 2018 vorzeitig den Medienkonzern. Darauf haben sich Ebeling und der …
ProSiebenSat.1-Chef Ebeling verlässt den Konzern
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen
Fernsehzuschauer seien fettleibig und arm: Mit diesem Satz kam ProSiebenSat.1-Chef Thomas Ebeling in die Schlagzeilen. Nun ist er bald seinen Job los. 
Nach fieser Beleidigung der Zuschauer: Fernseh-Boss muss gehen
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Täglich sortiert die Post Dutzende Millionen Briefe. Doch gerade bei Sendungen von Geschäftskunden reichen die Kontrollen offenbar bisher nicht aus. Das sollen Betrüger …
Post mit Millionen erfundenen Briefen betrogen
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft
Mit massiven Protesten haben Arbeitnehmervertreter auf die angekündigten Stellenstreichungen bei Siemens reagiert. Und weitere Demonstrationen sind geplant. Der Vorstand …
Siemens setzt bei Personalabbau auf Kompromissbereitschaft

Kommentare