Deutschland wird zur Niedriglohn-Gesellschaft

Leipzig - Deutschland befindet sich offenbar weiter auf dem Weg in eine Niedriglohn-Gesellschaft. Das geht aus einer bislang nicht veröffentlichten Studie hervor.

Nach bisher unveröffentlichten Zahlen der Bundesagentur für Arbeit für 2010 arbeiten mittlerweile mehr als jede dritte Frau und nahezu jeder zweite Jugendliche unter 25 Jahre sowie unter Ausklammerung der Auszubildenden unterhalb der Niedriglohnschwelle von 1802 Euro Monatseinkommen, wie die “Leipziger Volkszeitung“ (Samstagausgabe) berichtet.

In vergangenen Jahr verdienten danach 715.000 Jugendliche außerhalb der Ausbildung weniger als zwei Drittel des Durchschnittseinkommens. 2,56 Millionen Frauen lagen trotz Vollzeitjobs unterhalb der Niedriglohnschwelle. Der Anteil der Vollzeitbeschäftigten, die im Niedriglohnsektor arbeiten, liegt mittlerweile bei 22,8 Prozent.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label
Berlin - An diesem Samstag wollen mindestens 10.000 Menschen gegen Massentierhaltung demonstrieren. Der Preiskampf in der Nahrungsmittelindustrie werde zu Lasten der …
Riesen-Demo für mehr Tierschutz - Discounter mit neuem Label

Kommentare