Für DCI wird es eng - SdK: "Insolvenz droht im Herbst"

- Starnberg - Für die Starnberger DCI AG könnte es schon in diesem Herbst eng werden. Dann droht dem Software-Unternehmen im zehnten Jahr seines Bestehens die Insolvenz, fürchten Markus Staab von der Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz und Christoph Öfele von der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre.

Firmengründer Michael Mohr hatte in ihren Augen auf der Hauptversammlung nichts zu verkünden, was die böse Befürchtung zerstreuen könnte. Öfele brachte gar strafrechtlich relevante Aspekte zur Sprache, so etwa den Verdacht der Untreue im Zusammenhang mit der Zahlungsunfähigkeit der DCI-Tochter MuK in Berlin. Die DCI selbst schreibt weiter Verluste, auch das erste Quartal brachte nicht die erhofften Verbesserungen.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren

Kommentare