Markus Braun führte Wirecard als Vorstandsvorsitzender und trat nach dem Bilanzskandal zurück.
+
Markus Braun führte Wirecard als Vorstandsvorsitzender und trat nach dem Bilanzskandal zurück.

Vorwürfe gibt es schon lange

Wirecard: DAX, Betrug und Insolvenz - Geschichte des Absturzes

  • Peter Strigl
    vonPeter Strigl
    schließen

Durch einen milliardenschweren Betrug gerät Wirecard in die Schlagzeilen. Als erstes DAX-Unternehmen ging man insolvent - nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

  • Wirecard steht wegen Betrugsvorwürfen in den Schlagzeilen.
  • Ähnliche Anschuldigungen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Unternehmensgeschichte.
  • Als erstes DAX-Unternehmen ging man insolvent.

Aschheim - Zum Schluss ging es Schlag auf Schlag: Als die Finanzprüfer von Ernst & Young dem bereits havarierten Finanzdienstleister Wirecard das Testat (die Bestätigung) verweigerten, sackte erst der Kurs des DAX-Unternehmens ab. 

Wenig später wurden auch die angebliche auf Treuhandkonten liegenden 1,9 Milliarden Euro in einer Pressemitteilung erstmals von Wirecard selbst in Zweifel gezogen. Wenige Tage später war Schluss, am 25. Juni hat Wirecard Insolvenz angemeldet.

Wirecard gelangte durch eine Insolvenz an die Börse

Wie es dazu kam? Das wusste kurz nach der dramatischen Entwicklung noch niemand so genau. Fachleute erinnern sich aber daran, dass es nicht der erste Kurssturz des 1999 gegründeten Unternehmens war. Tatsächlich hat Wirecards Geschichte an der Börse sogar mir einer Insolvenz begonnen.

Wirecard trat 2005 in die Fußstapfen der insolventen Info-Genie, indem das Aschheimer Unternehmen deren Börsenmantel (Recht, an der Börse zu Handeln) übernahm. Doch im Anschluss hatte Wirecard erstmal einige sehr gute Jahre.

Wirecard hat seinen Sitz in Aschheim bei München.

Wirecard machte Geschäfte im Bereich Online-Payment - DAX-Einstieg folgte 2018

Mit Online-Payment-Lösungen - darunter auch Software zur Betrugserkennung - expandierte der Konzern vom kleinenAschheim bei München in die ganze Welt, darunter auch Nordamerika und China. 2018 erfolgte die Aufnahme in den Aktienindex DAX.

Doch schon in den Jahren des Aufschwungs kursierten immer wieder Betrugsvorwürfe um Wirecard. 2008 warf die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) den Bayern irreführende Bilanzierung vor. 

Aktienkurs von Wirecard brach mehrfach ein

Zusammen mit Ernst & Young konnte Wirecard die Vorwürfe damals entkräften. Trotzdem hielt das Gemunkel an. In den folgenden Jahren tauchten immer wieder ähnliche Meldungen auf, die Wirecard in ein negatives Licht rückten. Obwohl sich das Unternehmen stets juristisch zur Wehr setzte, sackte der Kurs jedes Mal wieder ab.

Ernst and Young gerieten ebenfalls unter Verdacht

Daher mag der neuerliche Einbruch zuerst nur wie einer von vielen in der Geschichte von Wirecard gewirkt haben. Doch im Rückblick zeigt sich, dass es wohl tatsächlich eine schon lange währende Betrugspraxis bei Wirecard gegeben hat.

Das teilten die erneut mit der Bilanzprüfung beauftragten Analysten von Ernst & Young mit. Wann genau der Betrug begonnen hat, war zu diesem Zeitpunkt noch unbekannt. Ernst & Young sind durch ihr langjähriges Engagement allerdings selbst in Verdacht geraten.

Wirecard-Aktie stürzte 2020 ins Bodenlose

Bei Wirecard stand 2020 schließlich die gesamte Führungsriege im Fokus der Ermittlungen. Ex-Chef Markus Braun kam gegen Kaution auf freien Fuß, der frühere VorstandJan Marsalek hatte sich womöglich nach China abgesetzt, wie der Spiegel berichtet.

Der Kurs der Wirecard-Aktie ist daraufhin ins Bodenlose gestürzt, sie sollte in der Folge vom Markt genommen werden. Es ist der größte Skandal in der Dax-Geschichte und zugleich das erste Mal, dass ein DAX-notiertes Unternehmen Insolvenz anmeldet.

Richtigstellung: In einer früheren Version dieses Artikels hatten wir berichtet, dass es sich bei den im Jahr 2008 erhobenen Vorwürfen der Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SdK) gegen Wirecard tatsächlich um eine versuchte Kursmanipulation der SdK und einiger verbündeter Fondsmanager gehandelt hatte. Dies ist unzutreffend. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen. Die Redaktion.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax im Plus - Anleger honorieren positive Konjunkturdaten
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben auch am Freitag im Zwiespalt zwischen Konjunkturhoffnungen und Corona-Befürchtungen agiert.
Dax im Plus - Anleger honorieren positive Konjunkturdaten
Berliner Flughäfen in finanziellen Schwierigkeiten
Auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens BER geht es voran - doch die Corona-Krise bereitet den Betreibern finanzielle Probleme. Das bekommt auch das Personal zu …
Berliner Flughäfen in finanziellen Schwierigkeiten
Ökolandbau auf fast zehn Prozent der deutschen Agrarflächen
Biobauern sind bundesweit auf dem Vormarsch - zumindest Schritt für Schritt. Fast zehn Prozent der Äcker und Wiesen werden inzwischen schonender bewirtschaftet. Das ist …
Ökolandbau auf fast zehn Prozent der deutschen Agrarflächen
Mehrwertsteuer-Senkung: Starbucks-Reaktion sorgt für Empörung - „Schäbiges Verhalten“
Die Mehrwertsteuer-Senkung gilt seit Anfang Juli, doch Starbucks-Kunden werden davon wohl nichts zu spüren bekommen. Einem Bericht zufolge soll der Konzern die …
Mehrwertsteuer-Senkung: Starbucks-Reaktion sorgt für Empörung - „Schäbiges Verhalten“

Kommentare