Wirecards Ex-Vorstand Markus Braun. Foto: Lino Mirgeler/dpa
+
Wirecards Ex-Vorstand Markus Braun. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Bilanzskandal

Wirecard kündigt Ex-Vorstandschef Braun außerordentlich

Milliarden fehlen in den Bilanzen, die Dax-Hoffnung meldet Insolvenz an - jetzt hat das Skandal-Unternehmen Wirecard seinem früheren Vorstandschef gekündigt.

München (dpa) - Der Aufsichtsrat von Wirecard hat den Anstellungsvertrag des früheren Vorstandschefs Markus Braun außerordentlich gekündigt. Das teilte der in einen Bilanzskandal verwickelte Zahlungsabwicklungskonzern mit.

Braun war wegen des Skandals am 19. Juni zurückgetreten. Wenige Tage später wurde er festgenommen, kam dann aber gegen Kaution wieder auf freien Fuß. Im Mittelpunkt des Skandals stehen 1,9 Milliarden Euro auf Treuhandkonten, die vermutlich nicht existieren. Am 25. Juni stellte Wirecard einen Insolvenzantrag.

© dpa-infocom, dpa:200630-99-624866/2

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muss Apple Milliarden Euro an Steuern nachzahlen?
Nach fast vier Jahren könnte der Konflikt um die riesige Steuernachforderung für Apple in Irland entschieden werden. Dabei geht es um 13 Milliarden Euro - und mehr als …
Muss Apple Milliarden Euro an Steuern nachzahlen?
Conti will Corona-Talsohle mit Einsparungen überbrücken
Der Doppelschlag aus Viruskrise und Branchenumbruch trifft die Autoindustrie weltweit. Continental muss seine Kostenziele wegen des Corona-Konjunkturknicks jetzt …
Conti will Corona-Talsohle mit Einsparungen überbrücken
Gericht: Tesla darf nicht mit "Autopilot" werben
Tesla und sein Chef Elon Musk sind nicht für Zurückhaltung bekannt. Bei der Werbung für seine Fahrerassistenzsysteme hat das Unternehmen aber nach Ansicht eines Gerichts …
Gericht: Tesla darf nicht mit "Autopilot" werben
Airline Virgin Atlantic schließt Rettungsdeal ab
Mehr als zwei Milliarden Euro schwer soll das Rettungspaket für die britische Airline Virgin Atlantic sein. Jetzt konnten sich Anteilseigner, Investoren und Gläubiger …
Airline Virgin Atlantic schließt Rettungsdeal ab

Kommentare