+
BHG-Präsident Siegfried Gallus

Wirte sagen IHK den Kampf an

München - Der Streit zwischen Bayerns Wirten und der Industrie- und Handelskammer (IHK) eskaliert.

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (BHG) beschloss, alle rechtlichen Möglichkeiten zu prüfen, um die IHK-Pflichtmitgliedschaft der Betriebe zu beenden. Auslöser ist der Streit um den ermäßigten Mehrwertsteuersatz für die Gastronomie. „Die haben uns völlig im Regen stehen lassen“, zürnt BHG-Präsident Siegfried Gallus. Um der Gastronomie in der Krise zu helfen, fordert Gallus die Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 7 Prozent. Doch statt Unterstützung habe es von der IHK massiv Gegenwind gegeben, klagt Gallus. „Viele Betriebe sehen nicht ein, warum mit ihren Pflichtbeiträgen die IHK Gegenkampagnen startet.“

Einzelne Gastronomen wollen daher gegen die Pflichtmitgliedschaft klagen. „Wir werden sie unterstützen – notfalls bis vor den Europäischen Gerichtshof“, bekräftigt Gallus. Die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern weist die Kritik zurück: „Wir haben den gesetzlichen Auftrag, die Gesamtinteressen der Wirtschaft zu vertreten“, betont Sprecherin Sibylle Bauer. Die IHK dürfe keinesfalls die Interessen einer einzelnen Branche in den Vordergrund stellen.

Die Pflichtmitgliedschaft der Betriebe ist im Industrie- und Handelskammergesetz von 1956 festgeschrieben. Um einzelne Branchen von der Pflichtmitgliedschaft zu befreien, müsste das Bundesgesetz geändert werden. Allein in Oberbayern zählt die IHK mehr als 330 000 Mitglieder. Rund 18 400 Betriebe kommen aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe. Davon zahlen allerdings nur 5800 Beiträge – der Rest ist befreit.

sha

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Der Discounter Aldi hat seit einigen Tagen einen Aufstell-Pool im Angebot. Steht einem heißen Sommer mit Abkühlung im Garten also nichts mehr im Weg, oder?
Aldi hat den Traum-Swimming-Pool im Angebot - doch er hat einen großen Nachteil
Ermittler greifen im Abgasskandal gegen Top-Manager durch
Im Abgasskandal geht die Justiz hart gegen VW-Spitzenpersonal vor. Audi-Chef Stadler muss wegen Verdunklungsgefahr in U-Haft. Die umfangreichsten strafrechtlichen …
Ermittler greifen im Abgasskandal gegen Top-Manager durch
Krebs durch Glyphosat? US-Prozess gegen Monsanto beginnt
San Francisco (dpa) - Der jüngst vom Bayer-Konzern übernommene Saatgutriese Monsanto muss sich erstmals vor einem US-Gericht wegen angeblich verschleierter Krebsrisiken …
Krebs durch Glyphosat? US-Prozess gegen Monsanto beginnt
China wirft USA Start von Handelskrieg vor
Geht es nach Donald Trump, sollen die Hälfte aller chinesischen Einfuhren mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben - ist ein folgenschwerer Konflikt noch …
China wirft USA Start von Handelskrieg vor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.