+
Hans Heinrich Driftmann.

Wirtschaft unzufrieden mit Regierungskoalition

Frankfurt - Die Regierungskoalition vermittelt derzeit "ein gerüttelt Maß an Orientierungslosigkeit", sagt der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

Die deutsche Wirtschaft ist unzufrieden mit der Politik der schwarz-gelben Regierungskoalition. “Die Koalition vermittelte in den letzten Wochen leider ein gerüttelt Maß an Orientierungslosigkeit“, sagte der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Hans Heinrich Driftmann, der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagausgabe).

Driftmann monierte, dass der Regierung “wichtige Reformen aus dem Blick geraten sind“. Dabei böte die gute wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland Gelegenheit, die Weichen für dauerhaftes Wachstum zu stellen. Es sei an der Zeit, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre Minister “das Heft verantwortlichen Handels“ wieder in die Hände nähmen.

So müsse dringend mit der Reform der Einkommenssteuer begonnen werden. Zusätzlich könne sich die Wirtschaft an der Gegenfinanzierung der überfälligen Reform der Unternehmenssteuer beteiligen, indem sie Subventionen abbaue. Driftmann verwies dabei auf die demografische Entwicklung und deren Folgen für einen bereits an Fachkräften mangelnden Arbeitsmarkt und die deutschen Sozialsysteme.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare