Wirtschaft will bundesweites Kernabitur

München - Der Aktionsrat Bildung fordert eine zentrale Abitur-Prüfung an einem Tag. Bayern steht dem Vorschlag skeptisch gegenüber.

Die bayerische Wirtschaft macht sich für ein gemeinsames Kernabitur aller Bundesländer stark. Erforderlich sei eine zentrale Abiturprüfung an einem Tag in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch, heißt es in einem Gutachten des „Aktionsrat Bildung“, das heute offiziell vorgestellt wird. Der Aktionsrat wird von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft eingesetzt, deren Präsident Randolf Rodenstock schon mehrmals eine stärkere Angleichung der Schulsysteme in den Bundesländern gefordert hat. Der Vorstoß über ein Gutachten mit konkreten Handlungsempfehlungen ist neu. Das gemeinsame Kernabitur ist als „länderübergreifende Abiturkomponente“ definiert. Die Prüfungen sollen zu einem gewissen, in allen Ländern gleich hohen Prozentsatz in die Abiturnote einfließen. Machbar hält der Aktionsrat dies ab dem Abiturjahrgang 2018.

In Bayern stößt der Vorschlag auf Skepsis. Zwar drängt auch Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) auf ein vergleichbares Abitur. Statt einer gemeinsamen Prüfung an einem Tag, die organisatorisch sehr aufwändig wäre, zieht er jedoch einen „normierten Aufgabenpool“ vor. Die Vergleichbarkeit soll über einen Staatsvertrag der Bundesländer abgesichert werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Bei Thyssenkrupp hinterlässt der Druck von Großaktionären immer tiefere Spuren. Nach dem Abgang des Vorstandschefs verlässt auch der Aufsichtsratschef den …
Thyssenkrupp-Krise spitzt sich zu: Aufsichtsratschef geht
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Nach einer Verlustserie und einem eiligen Chefwechsel überrascht die Deutsche Bank mit guten Nachrichten. Der Gewinn im zweiten Quartal fällt deutlich höher aus als …
Deutsche Bank mit unerwartet hohem Gewinn
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat den Handel am Montag mit moderaten Gewinnen beendet. Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA sorgten ebenso wenig für Impulse wie …
Dax setzt Erholung mit moderaten Gewinnen fort
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse
Jeder Einkauf im Discounter endet an der Kasse. Aber wie gut werden die Kassierer eigentlich behandelt? Eine Aldi-Süd-Mitarbeiterin hat nun Auskunft gegeben.
Münchner Aldi-Mitarbeiterin packt aus: So hart ist die Arbeit an der Kasse

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.