+
Generatorenwerk von Siemens in Erfurt. Wirtschaftsforscher korrigieren ihre Prognose zum Wirtschaftswachstum in diesem Jahr. Foto: Martin Schutt

Wirtschaftsforscher stellen Frühjahrsgutachten vor

Berlin (dpa) - Die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute legen heute ihre Prognose für das Wirtschaftswachstum in diesem und dem nächsten Jahr vor. In ihrem Frühjahrsgutachten werden sie ihre bisherige Schätzung für 2016 von 1,8 Prozent auf 1,6 Prozent verringern.

Das erfuhren übereinstimmend die "Welt", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und die Deutsche Presse-Agentur. Der Grund dafür ist die verhaltene Weltkonjunktur. Für 2017 erwarten die Ökonomen, die im Auftrag der Bundesregierung arbeiten, nun ein Wachstum von 1,5 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Müller: BER-Eröffnung kann 2017 "nicht mehr funktionieren"
Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung kann 2017 "nicht mehr funktionieren"
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht
Berlin (dpa) - Reisebüros protestieren gegen die geplanten Änderungen des Reiserechts. Etwa 68.000 Briefe und E-Mails haben sie nach einem Aufruf des Branchenverbands …
Reisebüros fürchten um Geschäft durch neues Reiserecht

Kommentare