Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt

Trambahnen kollidieren: Bayerstraße momentan teilweise gesperrt
+
Wirtschaftskriminalität: Jede zweite Firma in Bayern ist betroffen

Wirtschaftskriminelle schädigen jede zweite Firma

Nürnberg - Mehr als jedes zweite Unternehmen in Bayern soll laut eines Medienberichts 2009 von Wirtschaftskriminellen geschädigt worden sein. Und die Tendenz ist steigend.

Das berichtet die “Nürnberger Nachrichten“ (Freitag) unter Berufung auf eine Untersuchung der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Damit würden nicht nur immer mehr Betriebe Opfer von Betrug, Unterschlagung, Korruption, Spionage oder auch Diebstahl vertraulicher Daten. Auch das Ausmaß der dadurch entstandenen Schäden sei in den vergangenen fünf Jahren im Freistaat weitaus drastischer gestiegen als im bundesweiten Vergleich.

Vereinzelt verloren bayerische Betriebe durch Wirtschaftsdelikte bis zu 100 Millionen Euro und mehr. Der Schnitt bei den untersuchten Großunternehmen im Freistaat lag bei zehn Millionen Euro ­ das ist fast doppelt so viel wie im Bundesdurchschnitt. Wegen der Nachwirkungen der Wirtschaftskrise und des steigenden Wettbewerbsdrucks wachse die Bedrohung weiter, fürchten die Experten. Die meisten Wirtschaftskriminellen säßen oft seit Jahren im eigenen Unternehmen ­ und dort vor allem im mittleren und oberen Management.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Frankfurt/Main - Die Deutsche Bundesbank hat die Verlagerung ihrer Goldreserven aus dem Ausland gut drei Jahre früher abgeschlossen als geplant.
1710 Tonnen: Hälfte des deutschen Goldes nun in heimischen Tresoren
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Rosneft gehört mehrheitlich dem russischen Staat. Zuletzt sorgte die Nachricht für Diskussionen, dass Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) für einen …
Rosneft siegt mit Schadenersatzklage in Milliardenhöhe
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Erstmals haben die Gläubiger der Air Berlin über das weitere Insolvenzverfahren beraten. Vor einer schnellen Zerschlagung des Unternehmens sind sie einstweilen …
Gläubiger lassen Air Berlin vorläufig weitermachen
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung
Auch wenn die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann längst Geschichte ist: Der Streit um ihr Ende beschäftigt weiter die Justiz. Es geht um viele Millionen und die …
Kaiser's Tengelmann: Gericht gibt Kartellamt Rückendeckung

Kommentare