+
Die Deutschen geben weniger Geld für Zigaretten aus.

Wirtschaftskrise erreicht Tabakbranche

Wiesbaden - Raucher in Deutschland geben weniger Geld für ihre Sucht aus. Die Tabakindustrie und der Fiskus verzeichen einen deutlichen Umsatzrückgang im ersten Quartal des Jahres.

Der Umsatz im Tabakhandel ging im ersten Quartal um 3,4 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zurück, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Das sind 188 Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum.

Noch stärker sanken die Steuereinnahmen: Sie brachen um 6,0 Prozent auf 3,13 Milliarden Euro ein. Die Statistiker führen dies darauf zurück, dass immer weniger Raucher zu den am höchsten besteuerten fertigen Zigaretten greifen. Im ersten Quartal wurden davon 19,6 Milliarden Stück und damit 9,0 Prozent weniger verkauft als im Vorjahreszeitraum.

Gleichzeitig drehen immer mehr Raucher ihre Zigaretten selbst, der Absatz kletterte um 7,9 Prozent. Zudem wurden 31,1 Prozent mehr Zigarillos verkauft.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparkassen, Volksbanken & Co.: Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails!
Phishing-Mails hat wohl jeder schon einmal bekommen. Kunden der Sparkassen und Volksbanken sollten aktuell besonders wachsam sein. Betrüger versuchen an die Login-Daten …
Sparkassen, Volksbanken & Co.: Vorsicht vor aktuellen Phishing-Mails!
Konjunkturhoffnung und Billiggeld: Dax kurz auf Rekordhoch
Nach einem glänzenden Jahr 2019 geht es im neuen Jahr an der deutschen Börse zunächst schleppend voran. Dennoch bricht der Dax den bisherigen Rekord. Ganz überraschend …
Konjunkturhoffnung und Billiggeld: Dax kurz auf Rekordhoch
Trump will sich EU vorknöpfen - und gibt Thunberg Tipps
Trotz eines ersten Gesprächs mit EU-Kommissionschefin von der Leyen gibt sich US-Präsident Trump im Handelsstreit hart. "Sie müssen sich jetzt beeilen", ruft er den …
Trump will sich EU vorknöpfen - und gibt Thunberg Tipps
Medien: Bei Autovermieter Buchbinder waren Kundendaten offen
Dem Autovermieter Buchbinder ist ein großer Fehler bei der Datenspeicherung passiert: Persönliche Informationen von drei Millionen Kunden standen über Wochen ungeschützt …
Medien: Bei Autovermieter Buchbinder waren Kundendaten offen

Kommentare