Wirtschaftswachstum in Bayern bei 3,9 Prozent

München - Bayern erholt sich im Eiltempo von den Einbrüchen durch die Finanz- und Wirtschaftskrise: Im vergangenen Jahr legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) preisbereinigt um 3,9 Prozent zu.

Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in München mit. Das ist das stärkste Wachstum seit dem Jahr 2000. Der Freistaat übertraf damit auch die Wachstumsrate des deutschen Bruttoinlandsprodukts, die bei 3,6 Prozent lag. “Bayern hat die Wirtschaftskrise mit Bravour gemeistert und ist kraftvoll in den Aufschwung gestartet“, sagte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax erholt sich dank sinkender US-Renditen
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Donnerstag von seiner freundlichen Seite gezeigt. Die Renditen von US-Anleihen gaben wieder nach, das sorgte …
Dax erholt sich dank sinkender US-Renditen
Deutsche Bank schrumpft US-Geschäft
Christian Sewing macht Tempo. Kaum im Amt verkündet der neue Deutsche-Bank-Chef erste Einschnitte. Ihm bleibt auch keine andere Wahl.
Deutsche Bank schrumpft US-Geschäft
Wachstum bei freien Stellen gestoppt
Von einer Trendwende kann nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit keinesfalls die Rede sein. Trotzdem scheinen die Zeiten des scheinbar ungebremsten …
Wachstum bei freien Stellen gestoppt
Von der Politik in die Wirtschaft: Das ist der neue Chef der Flugverkehr-Lobby
Eine neue Personalie beim Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft steht in der Kritik. Vor allem die Fraktion Die Linke fordert strengere Reglements.
Von der Politik in die Wirtschaft: Das ist der neue Chef der Flugverkehr-Lobby

Kommentare