Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Explosion? Nordkorea erneut von Erdstößen erschüttert 

Wirtschaftswachstum in Bayern bei 3,9 Prozent

München - Bayern erholt sich im Eiltempo von den Einbrüchen durch die Finanz- und Wirtschaftskrise: Im vergangenen Jahr legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) preisbereinigt um 3,9 Prozent zu.

Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch in München mit. Das ist das stärkste Wachstum seit dem Jahr 2000. Der Freistaat übertraf damit auch die Wachstumsrate des deutschen Bruttoinlandsprodukts, die bei 3,6 Prozent lag. “Bayern hat die Wirtschaftskrise mit Bravour gemeistert und ist kraftvoll in den Aufschwung gestartet“, sagte Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Berlin/Hamburg (dpa) - Bei den Verhandlungen über eine Aufteilung der insolventen Fluglinie Air Berlin ist aus Sicht eines Branchenexperten ein zügiger Abschluss …
Branchenexperte: Air Berlin braucht zügigen Abschluss
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab
New York (dpa) - Nur wenige Stunden nach der Brexit-Rede der britischen Premierministerin Theresa May hat die US-Ratingagentur Moody's ihre Einschätzung der …
Nach May-Rede: Moody's stuft Bonität Großbritanniens ab
Volkswirte: Export sorgt auch 2018 für Konjunktur-Schub
Zuletzt sorgten vor allem Verbraucher für konjunkturellen Rückenwind. Inzwischen gewinnen nach Einschätzung von Konjunkturexperten auch die Exporte wieder an Bedeutung. …
Volkswirte: Export sorgt auch 2018 für Konjunktur-Schub
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt
Angesichts des wieder hochgekochten Nordkorea-Konflikts ist dem Dax am Freitag die Kraft ausgegangen.
Dax vor Bundestagswahl kaum bewegt

Kommentare