Wirtschaftsweiser Rürup sieht keine Rezession

-

Köln/Darmstadt (dpa) - Der "Wirtschaftsweise" Bert Rürup sieht keine Rezession der deutschen Wirtschaft, warnt aber vor zu hohen Tarifabschlüssen.

"Ich sehe eine spürbare Abschwächung, aber noch keinen Absturz der deutschen Wirtschaft, der die Bezeichnung Rezession rechtfertigen würde", sagte der Vorsitzende des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung in einem Gespräch mit dem wöchentlichen Finanzmagazin "Capital Investor" aus Köln. Das zweite Quartal sei zweifellos schwach ausgefallen, jedoch weniger schwach, als er befürchtet habe.

"Wirklich kritisch" werde es allerdings, "wenn in Lohnverhandlungen versucht wird, den Kaufkraftentzug durch höhere Löhne wieder reinzuholen". Dies würde die derzeitige Abkühlung verschärfen und die Zentralbank zu zinspolitischen Maßnahmen zwingen, sagte der Darmstädter Professor für Finanz- und Wirtschaftspolitik.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare