+
Neu im Dax: Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia hieß bis vor kurzem noch Deutsche Annington. Foto: Roland Weihrauch

Wohnkonzern Vonovia ersetzt Lanxess im Dax

Bochum/Köln (dpa) - Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia ist am Montag in den deutschen Leitindex Dax aufgerückt.

Im Gegenzug muss der Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess seinen Dax-Platz nach nur knapp drei Jahren räumen.

Das teilte die deutsche Börse mit, die die entsprechende Entscheidung bereits Anfang September getroffen hatte. Beobachter rechnen dadurch mit mehr Aufmerksamkeit für das bis vor kurzem noch Deutsche Annington genannte Unternehmen.

Lanxess wird seit Montag im MDax gehandelt. Vonovia mit Sitz in Bochum beschäftigt rund 5900 Menschen und besitzt und verwaltet über 350 000 Wohnungen.

Mitteilung Deutsche Börse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare