Wohnungswechsel: Mit Hilfe von Profis problemlos umziehen

- Herausforderung Neuanfang: Ein Umzug kostet Zeit, Muskelkraft und vor allem Nerven. Jeder Dritte vertraut daher sein Hab und Gut einem professionellen Spediteur an. Doch Vorsicht: Auch in der Umzugsbranche gibt es schwarze Schafe, und ein unseriöses Billig-Angebot kommt den Kunden oft teuer zu stehen.

<P>"Es gibt immer wieder Ärger wegen dem Preis", bestätigt Markus Saller von der Verbraucherzentrale Bayern. Bester Schutz vor unliebsamen Überraschungen: "Von Anfang an im Vertrag eine Pauschale vereinbaren." Zum Festpreis unabhängig von Arbeiterzahl und Zeit rät auch Karsten Zollweg, Verbandssprecher der Bayerischen Spediteure. Oft würden sonst etwa mehr Arbeiter als vereinbart anrücken - "die dann extra kosten". Die Arbeitszeit sei im Vorfeld schlecht zu bestimmen.</P><P>Seriösität prüfen</P><P>"Eine seriöse Spedition versteckt sich nicht", nennt Verbraucherschützer Saller das grundlegende Auswahlkriterium. Vorsicht ist geboten, wenn in einer Kleinanzeige nur ein Postfach oder eine Mobilfunknummer angegeben ist. Dann lohnt schon eher der Blick ins Branchenbuch oder eine Umfrage bei Freunden. Laut Verbandssprecher Zollweg sollte die Spedition Mitglied im Bundesverband Möbelspedition (Amö) sein. Dieser hätte sich bestimmten Grundsätzen verpflichtet (nachzulesen im Internet: www.amoe.de). Zu erkennen sind Amö-Mitglieder am Branchensymbol: Ein Känguru mit Umzugskarton im Beutel.</P><P>Angebotsvergleich</P><P>Ein Preisvergleich ist laut Saller schwierig, "weil der Kunde kein Gefühl für den Marktpreis hat". Schließlich zieht der Durchschnittsbürger nicht alle Tage um. Gegen die Unsicherheit hilft nur: Möglichst viele Angebote einholen. Seriöse Kostenvoranschläge enthalten nach Zollwegs Angaben das Umzugsvolumen samt Zeitbedarf und einer detaillierten Leistungsbeschreibung. Wenn mit kostenloser Angebotserstellung geworben wird, ist Vorsicht geboten: Seriöse Spediteure tun das ohnehin.</P><P>Umzugsvorbereitung</P><P>Ganz ohne Aufwand geht der Umzug auch mit einer Spedition nicht über die Bühne. Grund ist nach Amö-Angaben die Leistungsbeschreibung, die Bestandteil jedes Vertrags sein sollte. Hierin ist festzulegen, was genau umzuziehen ist, wo in der Wohnung es sich befindet, über welche Zugänge der Spediteur in die Wohnung gelangt und vieles mehr. Diese Punkte sollte der Kunde auf jeden Fall vorab in einem ausführlichen Gespräch vor Ort klären. Der Spediteur muss vorab über die Fristen für eine etwaige Schadensanzeige informieren.</P><P>Umzugsschäden</P><P>Wenn Möbel beim Umzug beschädigt werden, hat der Kunde nach Angaben von Verbraucherschützer Saller ein Problem. "Das Speditionsrecht ist ungeheuer kompliziert." In jedem Fall ist es der Kunde, der nachweisen muss, dass der Spediteur den Schaden verursacht hat. Nach Amö-Angaben müssen so genannte offensichtliche Schäden, also ein gebrochenes Stuhlbein oder ein zersplitterter Spiegel, spätestens am Tag nach dem Umzug schriftlich beim Spediteur reklamiert werden. Verdeckte Schäden, etwa eine defekte Waschmaschine, sind binnen 14 Tagen schriftlich anzuzeigen. Die Frist für die Reklamation beschädigter Treppenaufgänge oder eines zerkratzten Parketts beträgt einen Monat.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare