+
Wolf Schumacher kontrolliert künftig die halbstaatliche Landesbank.

Ab April

Wolf Schumacher wird neuer Chefaufseher für BayernLB

  • schließen

Heikle Personalie bei der Landesbank: Wolf Schumacher, vergangenes Jahr als „bestbezahlter Banker Deutschlands“ mit eher unangenehmen Schlagzeilen konfrontiert, wird im April Chefaufseher der Bank.

München – Darauf haben sich Finanzminister Markus Söder (CSU) und der Sparkassenverband als Vertreter der Eigentümer diese Woche geeinigt. Der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Häusler, der die Führung der Bank auf dem Höhepunkt der Krise übernommen und sie stabilisiert hatte, tritt dann wie angekündigt ab.

Schumacher war zehn Jahre lang Chef der Aareal Bank. Seine Amtszeit gilt als erfolgreich. In der Finanzkrise nahm der Immobilienfinanzierer zwar Staatshilfen an, zahlte sie später aber hoch verzinst zurück und fuhr Gewinne ein. Als der gebürtige Freiburger 2015 abgelöst wurde, erhielt er 13,9 Millionen Euro vor allem an Abfindungen – als das 2017 bekannt wurde, galt er als höchstbezahlter Bankmitarbeiter der Republik.

Bayerns Finanzministerium bestätigt den Wechsel. Schumacher (59) sei ein „versierter Fachmann“, wird Söder zitiert, er werde „ein Auge darauf haben, dass die Bank vernünftige Gewinne macht, ohne große Risiken einzugehen“. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Auch wenn sich die Lage etwas entspannt: Die Türkei kämpft mit einer handfesten Währungskrise, und die hohe Inflation belastet Verbraucher und Wirtschaft. Der Präsident …
Türkische Notenbank umgeht Erdogans Zins-Veto
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Kaum ein Firmenchef im Silicon Valley steht so unter Druck wie Tesla-Chef Elon Musk. Er selbst nennt seinen Gesundheitszustand "nicht gerade toll". In einem Interview …
Musk zeigt sein Innenleben: Gesundheit "nicht gerade toll"
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Münster (dpa) - Halter von Dieselfahrzeugen mit manipulierter Motorsteuerung müssen nach einer Gerichtsentscheidung die vom Kraftfahrt-Bundesamt vorgeschriebenen …
Urteil: Software-Updates im Diesel-Abgasskandal sind Pflicht
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter
Immer wieder "Dieselgate": Die Abgas-Affäre bei Volkswagen könnte jetzt mehrere Beschuldigte den Job kosten. Gleichzeitig verkauft der Konzern immer mehr Autos. Aber wie …
Abgas-Skandal: VW feuert möglicherweise mehrere Mitarbeiter

Kommentare