Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund

Wowereit bekräftigt: Tempelhof wird 2008 geschlossen

- Berlin (dpa) - Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat bekräftigt, dass der Flughafen Tempelhof wie geplant im kommenden Jahr geschlossen wird. "Die juristische Situation ist eindeutig. Wer den BBI Schönefeld nicht gefährden will, muss Tempelhof schließen. Deshalb kann es auch keine Änderung in der Landesplanung geben", sagte Wowereit der dpa und reagierte damit auf entsprechende Medienberichte, wonach die Bundesregierung neue Gesprächsbereitschaft signalisiert haben soll.

"Es bleibt dabei, Tempelhof wird Ende Oktober 2008 geschlossen", fügte er hinzu.

Die "Berliner Morgenpost" hatte zuvor berichtet, dass die Bundesregierung bereit sei, über die Schließung noch einmal zu sprechen. Das Kanzleramt erwarte allerdings zuvor ein Signal des Berliner Senats, sagte Kanzleramtssprecher Thomas de Maizière der Zeitung. "Wir sind uns einig, dass der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg International nicht gefährdet werden darf", betonte er. Grundvoraussetzung dafür sei jedoch die Bereitschaft des Landes Berlin, den geltenden Landesentwicklungsplan zu ändern. Das Oberverwaltungsgericht hatte die Schließungspläne für Tempelhof zum Oktober des nächsten Jahres im Februar bestätigt.

Ein Sprecher der Berliner Senatskanzlei betonte auf Anfrage, dass alle Entscheidungen zwischen den drei Gesellschaftern - Bundesregierung, Brandenburg und Berlin - im Einklang getroffen worden seien. Auch die Landesplanung sei ja in die Planfeststellung für den neuen Berliner Hauptstadtflughafen BBI in Schönefeld eingegangen, fügte er hinzu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Viele Länder und Städte dürften bald Post bekommen von der Deutschen Umwelthilfe. Es geht um Maßnahmen für saubere Luft. Es drohen eine Klagewelle und Fahrverbote für …
Umwelthilfe will Druck auf Bundesländer erhöhen
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
San Francisco (dpa) - Der Fahrdienstvermittler Uber hat seinen Verlust im zweiten Quartal verringert und seinen Umsatz kräftig gesteigert. Unter dem Strich fiel ein …
Uber meldet weniger Verlust und Umsatzsprung
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Voestalpine-Chef Wolfgang Eder geht mit seiner eigenen Branche hart ins Gericht. Die Stahlindustrie verschließe mit Unterstützung der Politik die Augen vor ihren …
Konzernchef Eder kritisiert Stahlbranche
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?
Auf Madagaskar als größtem Vanille-Anbaugebiet der Welt läuft gerade die Ernte. Der Weltmarktpreis explodiert - und könnte Vanille schon bald zum teuersten Gewürz der …
Ist Vanille bald das teuerste Gewürz der Welt?

Kommentare