WTO-Ministertreffen zur Rettung der Doha-Runde

Zur entscheidenden Sitzung über die Rettung der seit 2001 laufenden Doha-Runde zur Liberalisierung des Welthandels sind am Montag Vertreter der Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf zusammengekommen.

Bis Ende der Woche wollen sie für den Agrar- und Industriegüterbereich eine Lösung finden, um die seit sieben Jahren immer wieder festgefahrenen Verhandlungen doch noch zu einem Ende bringen zu können.

Vor allem die ärmsten Entwicklungsländer sollen davon profitieren, dass sie ihre Agrarprodukte aber auch Waren besser auf dem Weltmarkt vertreiben können. Während die großen Schwellenländer wie China, Brasilien oder Indien von den Industrieländern erwarten, dass sie ihre hohen Agrarsubventionen abbauen, fordern diese besseren Zugang und niedrigere Zölle für ihre hochwertigen Industrieprodukte wie Maschinen und Autos in diese Länder.

Die EU-Kommission verhandelt für die Europäische Union, es sind aber auch die einzelnen EU-Mitgliedstaaten vertreten. Aus Deutschland werden ab Mitte der Woche Landwirtschaftsminister Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Michael Glos (beide CSU) in Genf sein. Die nach der Hauptstadt des Emirats Katar benannte Handelsrunde galt schon oft als gescheitert. Nur ein gemeinsamer Beschluss aller 153 Mitgliedsstaaten könnte noch die Wende bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete
Die deutsche Industrie profitiert davon, dass immer mehr Menschen in Flugzeuge steigen. Bei Berlin beginnt nun die Luftfahrtmesse ILA. Zum Auftakt macht die …
Luftfahrtmesse ILA: Vom Flugtaxi bis zur Rakete
Urteil: Zeitungszusteller bekommen 30 Prozent Nachtzuschlag
Sie arbeiten, wenn die meisten Menschen noch schlafen: Zeitungszusteller. Das rechtfertigt nach Ansicht der obersten deutschen Arbeitsrichter einen erhöhten …
Urteil: Zeitungszusteller bekommen 30 Prozent Nachtzuschlag
Die Rettung des Diesels? Bosch kündigt Wunder-Software gegen Stickoxid-Problem an
Der Autozulieferer Bosch hat einen "entscheidenden Durchbruch" in der Diesel-Technik verkündet, der den Ausstoß von gesundheitsschädlichen Stickoxiden drastisch senken …
Die Rettung des Diesels? Bosch kündigt Wunder-Software gegen Stickoxid-Problem an
Twitter hält sich in schwarzen Zahlen
Über ein Jahrzehnt steckte Twitter in den roten Zahlen - jetzt ist die Wende da. Gründer und Chef Jack Dorsey kann nicht nur Gewinne präsentieren, sondern auch bei den …
Twitter hält sich in schwarzen Zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion