+
Christian Wulff

Wulff kündigt Widerstand gegen Porsche-Pläne an

München/Hannover - Der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff schließt eine feindliche Übernahme des VW -Konzerns durch Porsche aus.

Dies werde “nicht klappen“, sagte der CDU -Politiker, der als Vertreter des Großaktionärs Niedersachsen im VW -Aufsichtsrat sitzt, zu sueddeutsche.de. Porsche und VW funktionierten nur miteinander, nicht gegeneinander.

Wulff verwies auch auf seinen Einfluss auf mögliche Geldgeber. “Meine Mittel sind die sehr guten Kontakte zu arabischen Investoren und das VW -Gesetz, wonach Niedersachsen mit 20 Prozent Aktien eine Sperrminorität hat“. Er sei sicher, “dass wir in den nächsten Tagen zu einem integrierten Konzern VW/Porsche kommen, in dem die Familien Piech und Porsche die Mehrheitsaktionäre sind und zu Niedersachsen noch Katar als Aktionär hinzukommt“. Dann werde VW 2018 der größte Automobilkonzern der Welt sein.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Tausenden Mitarbeitern der insolventen Air Berlin droht die Kündigung - das Unternehmen setzt deshalb vor allem auf eine Transfergesellschaft. Davon könnten bis zu 4000 …
Air Berlin will schnelle Entscheidung über Transfergesellschaft
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
Bonn (dpa) - Im Tarifstreit für die rund 18 000 Beschäftigten der Postbank drohen nun unbefristete Streiks.
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristeten Streik
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
München (dpa) - Den Menschen in Deutschland liegt einer Umfrage zufolge besonders der Verkehr in ländlichen Gebieten am Herzen.
ADAC-Umfrage: Regierung soll Straßennetz und ÖPNV ausbauen
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler
Der Generalbevollmächtigte für die konkurse Fluggesellschaft Air Berlin bekäftigt die Notwendigkeit einer Transfergesellschaft. Derweil wird Chef Thomas Winkelmann …
Air-Berlin-Generalbevollmächtigter pocht weiter auf Hilfe vom Steuerzahler

Kommentare