+
Yahoo entlässt 600 Mitarbeiter.

Yahoo entlässt 600 Mitarbeiter

San Francisco - Das Internet-Unternehmen Yahoo entlässt 600 Mitarbeiter und damit rund vier Prozent der bislang noch 14.100 Beschäftigten. Es ist die vierte Entlassungswelle des Unternehmens.

Über die Kündigungen, die am Dienstag bekanntgegeben wurden, war schon wochenlang spekuliert worden. Erste Berichte gab es schon vor vier Wochen auf den Technologie-Blogs “TechCrunch“ und “All Things Digital“. Es ist die vierte Entlassungswelle bei Yahoo in drei Jahren.

Für die beiden letzten ist Yahoo-Chefin Carol Bartz verantwortlich, die vor zwei Jahren die Führung des angeschlagenen Unternehmens übernahm, um es wieder zu neuem Wachstum zu führen. Das gelang aber bislang nicht. Bartz stand unter Druck die Kosten weiter zu senken, da das Umsatzwachstum in diesem Jahr bislang unter zwei Prozent lag. Sie hatte versprochen, den operativen Gewinn bis 2013 auf bis zu 24 Prozent zu steigern. In den ersten neun Monaten waren es aber nur zwölf Prozent. Den Aktienkurs konnten die Entlassungen bislang nicht beleben, der Kurs fiel um 7 Cent auf 16,63 Dollar.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Airbus feiert Erstflug des A330neo
Sparsamere Triebwerke und neue Flügel: Mit der Neuauflage des Langstrecken-Flugzeugs A330 will Airbus sich im Wettbewerb mit Boeings "Dreamliner" behaupten. Nun hebt der …
Airbus feiert Erstflug des A330neo
Chinas Wirtschaft wächst robust
Pünktlich zum wichtigen Parteikongress in Peking präsentiert China solide Konjunkturdaten. Doch Experten warnen: Das Wachstum wird durch Schulden erkauft. Neue Rezepte …
Chinas Wirtschaft wächst robust
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Berlin (dpa) - Der geplante EU-Austritt Großbritanniens ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine Gefahr für die robuste Konjunktur in Deutschland.
DIHK: Brexit würgt Aufschwung nicht ab
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant
München (dpa) - Siemens plant nach einem Bericht des "Manager Magazins" harte Einschnitte in der Kraftwerkssparte Power & Gas. Nach internen Plänen sollten bis zu elf …
Bericht: Einschnitte in der Siemens-Kraftwerksparte geplant

Kommentare