Zahl der Arbeitslosen sinkt weiter

- Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im Oktober um 153 000 auf 4 085 000 gesunken. Das ist der niedrigste Wert seit November 2002. Die Arbeitslosenquote sank um 0,3 Punkte und blieb mit 9,8 Prozent zum ersten Mal seit knapp vier Jahren wieder unter der Zehn-Prozent Marke.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergibt sich nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) vom Donnerstag ein Rückgang um 471 000. Die Arbeitslosenquote hatte im Oktober 2005 noch bei 11,0 Prozent gelegen.

Der BA-Vorstandschef Frank-Jürgen Weise sagte, die Herbstbelebung habe den Arbeitsmarkt im Oktober weiter angekurbelt. Die Arbeitslosigkeit sei erneut stark gesunken. Die Zahl der Stellenangebote habe nochmals zugelegt und liege weiterhin deutlich über dem Vorjahreswert, sagte Weise am Donnerstag in Nürnberg.

Der positive konjunkturelle Einfluss auf den Arbeitsmarkt wird auch durch die Entwicklung der saisonbereinigten Arbeitslosenzahl deutlich. Sie ging bundesweit um 67 000 auf 4,348 Millionen zurück. Im Westen nahm sie um 56 000 ab, im Osten um 11 000.

Offiziell waren im Oktober in Westdeutschland 2 739 000 Millionen Menschen ohne Beschäftigung. Das waren 97 000 weniger als im September und 360 000 weniger als vor einem Jahr. In Ostdeutschland wurden im Oktober 1 346 000 Erwerbslose gezählt, 56 000 weniger als im Vormonat und 111 000 weniger als vor Jahresfrist. Die Arbeitslosenquote liegt im Westen aktuell bei 8,2 Prozent. Im Osten beträgt die Quote 15,7 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

China wirft USA Start von Handelskrieg vor
Geht es nach Donald Trump, sollen die Hälfte aller chinesischen Einfuhren mit Strafen belegt werden. Peking will Vergeltung üben - ist ein folgenschwerer Konflikt noch …
China wirft USA Start von Handelskrieg vor
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Frankfurt/Main (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im zweiten Quartal wieder etwas an Tempo gewonnen.
Deutsche Wirtschaft hat im Frühjahr an Tempo gewonnen
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Neuer Paukenschlag in der Abgasaffäre: Audi-Chef Rupert Stadler wurde festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft. Vergangene Woche war bereits sein Haus durchsucht …
Audi-Chef Stadler in U-Haft genommen - Nachfolge soll feststehen
Bahn im Mai wieder unpünktlicher
Berlin (dpa) - Fahrgäste in ICE und Intercitys der Deutschen Bahn brauchten im Mai wieder mehr Geduld. Nur 75,8 Prozent der Fernzüge erreichten ihr Ziel pünktlich - das …
Bahn im Mai wieder unpünktlicher

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.