+
Beschäftigungsrekord in Bayern: Die Zahl der Jobs war im Freistaat 2015 so hoch wie nie zuvor.

7,27 Millionen Jobs:

Da fliegen Funken: In Bayern wurde noch nie so viel gearbeitet

Fürth - Fleißiger Freistaat: Bayern hat im abgelaufenen Jahr einen neuen Beschäftigungsrekord verzeichnet. 2015 habe es mit 7,27 Millionen im Freistaat so viele Jobs gegeben wie nie zuvor.

Das seien 1,2 Prozent mehr als 2014, berichtete das Statistische Landesamt am Donnerstag in Fürth. Stärker sei der Beschäftigungszuwachs lediglich in Berlin ausgefallen, wo - allerdings auf deutlich niedrigerer Basis - die Zahl der Erwerbstätigen im Vorjahr um 2,0 Prozent gestiegen war. Im Bundesdurchschnitt wuchs die Zahl der Arbeitsplätze lediglich um 0,8 Prozent. Mit insgesamt 43,032 Millionen klettert die Zahl der Erwerbstätigen auch bundesweit auf ein neues Rekordniveau.

Nach Angaben der Landestatistiker haben bayerische Betriebe mit ihren in den letzten Jahren geschaffen Jobs erheblich zu der guten bundesweiten Beschäftigungslage beigetragen: Seit dem Jahr 2010 sei die Zahl der Erwerbstätigen in Bayern um rund 495 000 gestiegen. "Damit entstand in den letzten fünf Jahren im Saldo beinahe jeder vierte neue Arbeitsplatz im Bundesgebiet in Bayern", betont das Landesamt in einer Mitteilung. Dies entspreche einem Stellenwachstum von 7,3 Prozent; stärker wuchs die Beschäftigung in dem Fünf-Jahreszeitraum lediglich in Berlin. Bundesweit hatte das Stellenwachstum seit 2010 lediglich bei 4,9 Prozent gelegen.

dpa

Pressemitteilung des Statistischen Landesamtes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Es bleibt spannend: Nach jahrelangen Diskussionen nehmen sich auch die obersten Verwaltungsrichter ein paar Tage Zeit, um Klarheit zu schaffen, ob Diesel-Fahrverbote …
Entscheidung über Diesel-Fahrverbote vertagt
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Leitindex Dax hat sich am Donnerstag mit einem Schlussspurt noch fast ins Plus gerettet.
Dax nach Schlussspurt kaum verändert
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
Der Eurokurs hat sich erholt. Der amerikanische Doller steht dafür unter Druck. Dämpfer dafür sind wohl die jüngsten Turbulenzen in den USA.
Eurokurs erholt sich - Dollar gibt nach
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt
Die Ermittlungen wegen illegaler Preisabsprachen bei Landmaschinen gegen Baywa und Agrar-Großhändler wurde eingestellt. In einem anderen Kartellverfahren wird dagegen …
„Traktor-Kartell“: Ermittlungen gegen Baywa und Agrar-Großhändler eingestellt

Kommentare